Bayer wirbt indirekt für Potenzpille Levitra

In den Werbekampf um die erektile Dysfunktion schaltet sich nun auch Bayer ein. Unter dem Motto "Mann, intakt" ist eine Printkampagne (Agentur: Lüders, BBDO, Köln) angelaufen, die indirekt für die Potenzpille Levitra wirbt. Das erste Motiv - eine Foto von Helmut Newton - zeigt ein Mann vor einem Spiegel, dem sich von hinten eine attraktive Frau nähert. "Im Liebesleben können sogar die Besten verlieren", erklärt der Begleittext und rät: "Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, er kennt die Lösung bei Erektionsstörungen."

Gleichzeitig wird auf die Informations-Website www.mann-intakt.de verwiesen. Dort und auf den Anzeigen selbst wird gemäß Heilmittelwerbegesetz Levitra selbst nicht erwähnt. Das Medikament kam im März 2003 kurz nach dem Lilly-Produkt Cialis auf den deutschen Markt und ist zurzeit die Nummer 3 hinter Viagra und Cialis. kj

stats