Aufs Tamagotchi folgt Betty Spaghetty

Die Bandai GmbH, Nürnberg, die einst für den deutschen Markt das Computerküken „Tamagotchi" aus dem Ei schlüpfen ließ, läßt jetzt die Puppen tanzen: „Betty Spaghetty" heißt die neue Figurenlinie, die ab Mitte August - nach England und den USA - nun auch in Deutschland in die Spielzeug-Regale kommt. Die Puppen lassen sich verbiegen und dank auseinanderzunehmender Extremitäten zu immer neuen Figuren zusammensetzen. Die Einführung wird im September und Oktober begleitet von TV-Spots auf RTL und Super RTL. Dafür adaptierte das Unternehmen inhouse den internationalen Film des „Betty Spaghetty"-Erfinders, des amerikanischen Unternehmens Ohio Art Company, Bryan.



stats