Alpecin-Shampoo wird weiterhin mit Doping-Slogan beworben

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Haarpflegemittelhersteller Dr. Kurt Wolff rückt trotz Tour de France nicht von seiner Werbelinie für ein Produkt der Marke Alpecin ab: Das Coffein-Shampoo wird weiterhin mit dem Slogan "Doping für die Haare" in TV, Print und auf Plakaten beworben. Das Bielefelder Unternehmen weist unter anderem darauf hin, dass ein Warnhinweis für Sportler auf der Flasche angebracht sei, der über die Nachweisbarkeit des Koffeins in der Haarwurzel informiert - und dies, obwohl Koffein seit 2003 nicht mehr auf der Dopingliste stehe. Für die Alpecin-Werbung ist die Brandmeyer Markenberatung, Hamburg, zuständig. kj



stats