Werbecheck

So kommt das TV-Comeback von Vitamalz  bei den Zuschauern an

Donnerstag, 18. Juli 2019
Vor drei Jahren hat Krombacher Vitamalz komplett übernommen und der Marke ein Facelift verpasst. Jetzt ist sie reif für eine Rückkehr ins TV. Ist das Werbe-Comeback, bei dem Krombacher mit der Düsseldorfer Agentur Butter zusammenarbeitete, gelungen? Diese Frage kann Philipp Schneider beantworten. Der Head of Marketing von YouGov hat mit YouGov Reel getestet, wie der Spot bei den Zuschauern ankommt. 
Ich bin froh, dass die Hitze erstmal vorbei zu sein scheint, auch wenn sich das Wetter jetzt weniger nach Sommer anfühlt. Wie heiß es sein darf – darüber kann man streiten. Aber ich denke, ein paar Grundzutaten für einen perfekten Sommertag sind konsensfähig: blauer Himmel, Wasser – sei es ein See oder das Meer - Schattenspender, gute Gesellschaft und Kaltgetränke. Kontrovers ist sicher die Ansicht, welches Kaltgetränk die beste Wahl ist. Mit der aktuellen Werbekampagne versucht Vitamalz, sich bei den Verbrauchern wieder auf die Liste der hierfür nominierten Getränke zu setzen.

Seit die Krombacher-Brauerei Vitamalz 2016 übernommen hat, modernisiert das Unternehmen die Marke. Das Regenbogen-Logo und die Verpackungen wurden überarbeitet, 0,75-Liter-Flaschen mit Schraubverschluss auf den Markt gebracht und der Slogan "Trink, was dir Spaß macht!" großflächig in deutschen Städten plakatiert. So konnte Krombacher die Vitamalz-Produktion schon im ersten Halbjahr nach der Übernahme um ein Viertel steigern. Jetzt sieht sich die Marke reif für TV-Werbung – erstmals nach fast 20 Jahren. Unser Werbecheck zeigt, wie der Spot der Düsseldorfer Agentur Butter bei Zuschauern ankommt.

Trink mal wieder Vitamalz

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats