Special

Konzernchef Herbert Diess (l.) und seine Führungskräfte setzen auf den Hoffnungsträger ID.3
Volkswagen
+Weltpremiere des ID.3

Wie sich Volkswagen als Weltenretter inszeniert

Konzernchef Herbert Diess (l.) und seine Führungskräfte setzen auf den Hoffnungsträger ID.3
Es war das erste Mal, dass beim traditionellen Konzernabend von Volkswagen vor der Eröffnung der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt ein Marketingmann die Eröffnungsansprache halten durfte. Diese Ehre wurde Jochen Sengpiehl zuteil, seines Zeichens Chief Marketing Officer. Der selbstbewusste Manager geizte nicht mit ambitionierten Vergleichen. Nach Käfer und Golf beginne mit dem Elektroauto ID.3 nicht weniger als die dritte große Epoche in der Geschichte des Unternehmens, so Sengpiehl.
von Mehrdad Amirkhizi Dienstag, 10. September 2019
Ganz so fulminant wie der Anspruch des weltgrößten Autobauers verlief die Präsentation des neuen Markenauftritts und die Weltpremiere des ID.3 in der Messehalle 3 allerdings nicht.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats