Channel

Das Festival war das Highlight der Instagram-Stories-Kampagne
Wieden + Kennedy Amsterdam
+Vom Social Network zum Sales-Kanal

So dreht Instagram den Shopping-Markt auf links

Das Festival war das Highlight der Instagram-Stories-Kampagne
Instagram, die Plattform der schönen Bilder und Inspirationen – das war einmal. In den USA geht die Facebook-Tochter erneut in die Shopping-Offensive und testet mit exklusiven Kooperationspartnern wie Adidas, Zara und Co. die neuen Shoppable Posts, durch die User künftig direkt in der App einkaufen können. Welche Folgen diese Neuerungen tatsächlich nach sich ziehen könnten, analysiert Marcel Hollerbach, CMO bei Productsup, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.
von Marcel Hollerbach, Productsup Dienstag, 23. April 2019
Alle Artikel
X

Was ändert sich auf Instagram?

Zu Beginn war Instagram vor allem ein Ort vielfältiger Momentaufnahmen. Egal ob Mittagessen beim Vietnamesen, neues Sommer-Outfit oder Urlaub auf Hawaii – jeder kann auf der Plattform Bilder aus seinem Leben posten, kommentieren und mit Freunden oder völlig Fremden teilen. Seit Anfang 2018 können sich deutsche User durch die App nicht mehr nur inspirieren lassen, sondern auch kräftig in die Tasche greifen: Dank geschickt in Newsfeed, Storys oder per Swipe-up platzierter Produktanzeigen können Händler und Brands die größte Zielgruppe der 18- bis 24-Jährigen direkt auf sich aufmerksam machen. Bisher funktioniert dies noch über eine Umleitung in den externen Onlineshop. Dank der neuen Shoppable Posts kann nun jedoch der gesamte Bestellungs- und Zahlungsprozess direkt in der App abgewickelt werden.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats