Channel

C&A testet die sogenannten "Dynamic Voice Activated Ads"
C&A
+Hype oder Hope?

Warum Voice Commerce die Zukunft gehört

C&A testet die sogenannten "Dynamic Voice Activated Ads"
In der Marketingbranche ist am Thema Voice seit einiger Zeit kein Vorbeikommen. Wie bei jedem Hype treten dann auch die Kritiker auf den Plan und fällen aufgrund der Datenlage ihr Urteil: Das Thema Voice Marketing sei over-hyped und Voice Commerce funktioniere nicht. Christian Daul, CEO der Markenberatung Reinclassen, sieht das anders und glaubt an das "enorme Potenzial" von Voice Marketing. Warum, erklärt er in seinem Gastbeitrag bei HORIZONT Online.
von Christian Daul, Reinsclassen Donnerstag, 23. Januar 2020
Alle Artikel
X
Die Argumente der Kritiker sind stark: 
  • Nur 2 Prozent der Nutzer bzw. Geräte-Besitzer haben überhaupt eingekauft.
  • 90 Prozent, die es versucht haben, würden es nicht wieder tun.
  • Die User Experience beim Einkauf ist durch unfähige Systeme und komplizierte Prozesse schlecht und bleibt hinter den Erwartungen zurück.
  • Für viele Produkte bzw. Kategorien (Fashion, Luxus, Interior etc.) ist diese Form des Einkaufs überhaupt nicht geeignet, da man Bild-Informationen benötigt.
  • Außerdem gibt es große Vertrauensprobleme gegenüber der Technologie und der Objektivität der Plattformen. Ist das Kapitel Voice Commerce damit schon am Ende? Reduziert auf ein kleines Nischendasein, von Nerds oder stumpfen Wiederholungskäufern? Wir glauben, dass die Wahrheit zwischen Hype und Hope liegt. Hier die Argumente, warum es sich trotzdem lohnt jetzt mit Voice Marketing zu starten.

Änderungen brauchen Zeit

Verhaltensänderungen gehören zu den schwersten Aufgaben im Marketing und brauchen Zeit. Das lässt sich nur durch einen radikalen Paradigmen-Wechsel wie zum Beispiel bei den Smartphones "abkürzen".

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats