Trusted Brands Studie

3 Gründe, warum an Volkswagen kein Imageschaden haften bleibt

Freitag, 05. April 2019
Die kürzlich vorgestellte Trusted Brands Studie von Reader’s Digest sorgte vielerorts für Stirnrunzeln. Denn obwohl Volkswagen seit Jahren wegen Dieselgate Negativ-Schlagzeilen produziert, ist das Unternehmen nach wie vor die vertrauenswürdigste Automarke der Deutschen. Wie kann das sein? Tobias Phleps, CEO von Superunion Germany, ist wenig überrascht und nennt drei Thesen, die die ungebrochene Beliebtheit der Marke erklären können.

1.

Teilen

Der Konsument ist eigensinnig!

Die negative Presse, die der Autobauer durch Dieselgate erhält, dringt nicht zum Konsumenten durch, weil dessen information bias sich eigensinnig  dagegen stemmt. Viele Verbraucher verbinden persönliche Erfahrungen mit einem Volkswagen. Nicht zufällig ist eine ganze Generation nach einem benannt: Die Generation Golf. In einem Polo haben viele das erste Mal geknutscht und in einem Passat Kombi die erste Tochter zur Schule gefahren.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats