+Print goes Omnichannel

Warum das Marketing Druckerzeugnisse nicht voreilig abschreiben sollte

Donnerstag, 04. August 2022
Rewe und Obi kehren der Prospektwerbung den Rücken und auch klassische Printwerbung hat schon bessere Zeiten erlebt. Bewahrheitet sich der alte Glaubenssatz "Print ist tot" vieler Digital-Evangelisten der Nuller Jahre also doch noch? Tobias Schlotter, General Manager Central & Eastern Europe des Product-Experience-Management-Spezialisten Akeneo, warnt in seinem Gastbeitrag davor, Print abzuschreiben. Zu einer echten Omnichannel-Strategie gehören für ihn auch Druckerzeugnisse. 

"Print ist tot", so lautete die weit verbreitete Meinung vieler Marketer in den Nuller Jahren. Und sie hallt auch heute noch nach. Schuld daran ist auch die beinahe explosive Wachstumsrallye, die der E-Commerce in der jüngeren Vergangenh

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats