Channel

Mathias Gehrckens
Accenture
+Plattform-Ökonomie

Wie Händler von digitalen Ökosystemen profitieren können

Mathias Gehrckens
Die digitale Transformation steht bei Handels- und Konsumgüterunternehmen ganz oben auf der Agenda. Doch über die Strategien, wie diese Herausforderung zu meistern ist, sind sich die Entscheider oft noch uneins. Mathias Gehrckens glaubt, dass es nicht alleine geht. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online erklärt der Geschäftsführer Handel und Konsumgüter bei Accenture Deutschland, warum Unternehmen auf digitale Ökosysteme setzen sollten - und worauf dabei zu achten ist.
von Mathias Gehrckens, Accenture Dienstag, 22. Oktober 2019
Alle Artikel
X

Die Plattform-Ökonomie ermöglicht es, internetbasierte Geschäftsmodelle, Anbieter, Kunden und Partner auf einem digitalen Marktplatz zusammenbringen. Entscheidend für den Erfolg der Plattformen ist ein vitales Ökosystem, in dem die Akteure in einem gewinnbringenden Zusammenschluss auf Augenhöhe kooperieren. Denn für viele können die Herausforderungen des Handels nur gemeinsam gemeistert werden.

Zugrundeliegende wirtschaftliche Veränderungen

Drei Megatrends tragen zum Aufkommen der Ökosystem-Modelle bei.

1. Die zunehmende Marktdynamik und Wettbewerbsdruck durch GAFA, Alibaba und disruptive Startups erfordern eine schnelle Reaktion und Anpassungsfähigkeit von Unternehmen.

2. Digitalisierung und technologischer Fortschritt verändern das Einkaufsverhalten der Kunden. Verbraucher informieren sich und shoppen gleichzeitig an mehreren Touchpoints und haben Zugang zu einer ganzen Händlerpalette. 

3. Die Digitalisierung beschleunigt die Verschiebung von Produkten zu Services. Als Folge überfluten einerseits neue Serviceanbieter den Markt, andererseits wird die Kompatibilität dieser Services zu einem differenzierenden Wettbewerbsvorteil.

Handel- und Konsumgüter-Unternehmen müssen neue Ansätze finden, um bei diesem Tempo und dieser Entwicklung mithalten und Kunden adäquat bedienen zu können. Ein Erfolgsrezept ist die Transformation des bestehenden Geschäftsmodells zu einem Ökosystem – einem Ordnungssystem aus mehreren Parteien – das den Kunden mit einem modularen Portfolio an Produkten und Services bedient. Ökosysteme sind in der Lage, im Zusammenschluss einen höheren Wert als in der Summe der Einzelteile zu erzeugen und überdurchschnittlich zu wachsen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats