OMD-Prognose

Diese 9 Trends bestimmen die Social-Media-Nutzung 2021

Montag, 07. Dezember 2020
94 Prozent der Deutschen haben in diesem Jahr regelmäßig das Internet genutzt - eine neuer Rekord. Damit ist jetzt fast die gesamte Bevölkerung online – und vier von fünf Onlinern nutzen Social Media. Social Apps wie WhatsApp, Facebook oder YouTube liegen bei der täglichen Nutzung weit vorn und neue Challenger wie TikTok bahnen sich ihren Weg. Die Vielfalt an Social-Media-Plattformen war nie größer! Doch wie entwickelt sich Social Media in 2021? Die Experten Negin Khaladj und Stephan Naumann von OMD werfen einen datenbasierten Blick auf verschiedene Aspekte, Trends und Entwicklungen von Social-Media-Kommunikation und leiten in ihrem Gastbeitrag bei HORIZONT Online neun relevante Trends ab, die Werbungtreibende als auch Agenturen auf dem Schirm haben sollten.
© OMD

1. Die Notwendigkeit einer Multiplattform-Strategie

Konsumenten sind 2021 auch weiterhin auf Facebook angemeldet, nutzen aber daneben immer mehr Social Apps. 2020 besuchen bereits 45 Prozent mindestens fünf oder mehr Social-Media-Plattformen – Tendenz steigend. Die Loyalität gegenüber einzelnen Apps sinkt. Marken und Agenturen kommen also immer weniger um eine Multiplattform-Strategie herum – sowohl bei Owned Content als auch bei Paid Social und im Influencer Marketing.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats