Mobile Marketing

Die 3 wichtigsten Do's und Don'ts

Montag, 16. November 2020
Das Geschäft mit mobilen Werbeumsätzen steigt seit Jahren rapide an. Laut einer Studie von PwC soll der globale Markt im nächsten Jahr auf ein Umsatzvolumen von 1,73 Milliarden Euro anwachsen – das ist mehr als doppelt so viel wie noch 2017. Doch was gibt es für Marketing-Verantwortliche konkret zu beachten? Welche Möglichkeiten eröffnen sich und welche Fallstricke lauern im Mobile Marketing? Jonas Thiemann, Co-Gründer und Co-CEO des Hamburger App-Marketing-Start-ups AppLike, erklärt in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online die drei wichtigsten Dos und Don’ts.

Dos:

1. Creatives testen und Automatisierung nutzen

Bei einer mobilen Werbeanzeige handelt es sich in der Regel entweder um ein Bild oder ein Video. Viele Marketer unterschätzen allerdings, wie wichtig es ist, dass diese Creatives auch wirklich gut gemacht sind. Heißt: Welche Botschaft möchte ich mit den Werbeanzeigen eigentlich vermitteln?

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen Newsletter HORIZONT Vor 9.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats