+Metaverse

Ist die Goldgräberstimmung schon vorbei?

Donnerstag, 09. Juni 2022
Als Neal Stephenson 1992 in seinem Roman "Snow Crash" den Begriff Metaverse das erste Mal verwendete, konnte er nicht ahnen, dass dieser 30 Jahre später für eine technische Revolution stehen würde. Die heutige Vision des Metaverse ist keine konkrete Technologie. Vielmehr ist es das Verschmelzen vieler Technologien, Kulturen und Arbeitsweisen in einem konsistenten und persistenten Raum, in dem sich digitale und "echte" Welt überschneiden. Floris Henning, CSO bei INTEGR8 und Partner bei MYTY, setzt sich in seinem Gastbeitrag mit den Metaverse-Sphären auseinander und stellt sich die Frage, ob die Goldgräberstimmung bereits wieder vorbei ist.

Das Metaverse - ein Ort, der keiner ist

Das Metaverse ist überall, es ist kein Ort, den man betreten kann. Investor und Vordenker Matthew Ball schreibt in seinem

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats