Marke vs. Performance

Klassische Marketingtheorie statt Schablonendenken!

Mittwoch, 11. Dezember 2019
Die Debatte darüber, wie es zum Überhandnehmnen transaktionsgetriebener Werbung kommen konnte, geht weiter. Nun meldet sich Lars-Alexander Mayer zu Wort. Der Managing Partner von TD Reply bricht eine Lanze für klassische Marketingtheorie - aber auch für datengetriebenes Marketing. Wie das zusammengeht, erklärt Mayer in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats