M&A-Markt in Corona-Zeiten

Armageddon oder Renaissance?

Dienstag, 02. Februar 2021
Die weltweiten M&A-Aktivitäten in den Bereichen Technologie, Digitales, Medien und Marketing sind nach einem Allzeit-Hoch zu Beginn des Jahres 2020 stark zurückgegangen. Sowohl Deal-Volumen als auch der kumulierte Transaktionswert stürzten ein. Es gibt jedoch auch Gewinner, die gestärkt aus der ersten Jahr der globalen Krise hervorgehen. Zoja Paskaljevic, Partner des M&A-Beratungsunternehmens Ciesco, analysiert in seinem Gastbeitrag für HORIZONT den M&A-Markt und gibt einen Ausblick auf 2021. 
2020 hat Marken, Medien, Agenturen schwer unter Druck gesetzt. Was alle antizipieren, jedoch nur bedingt akzeptieren, ist nun im Hier und Jetzt angekommen. Arbeitswelt, Käuferbedarfe, Mediennutzung und das Trading von Werten folgen einem neuen Rhythmus. Die Marktteilnehmer haben viel gelernt und müssen 2021 ihre Unternehmen zukunftssicher aufstellen. Die Frage, wann es wieder "normal" wird, oder anders gesagt "wann die Transformation vorbei ist", stellt man besser nicht, denn: Es wird nie wieder sein wie es mal war, die Transformation hat kein Verfallsdatum. 


Trotz eines Rückgangs von 19 Prozent erstreckten sich die M&A-Aktivitäten immer noch auf über 84 Länder. Die Bereiche Technologie, Medien und Marketing waren die aktivsten, wobei der CRM-Anteil sogar um 30 Prozent gewachsen ist. Im Bestreben, dem neuen Rhythmus zu folgen, suchen alle den direkten Kundenschwof. 

Der Technologie-Sektor zeigt Immunität und Salesforce weiterhin ungebremsten Expansionswillen - 2020 übernahm das Unternehmen für 27,7 Milliarden Dollar die Kommunikationsplattform Slack. Ohne Datenkompetenz wird es für Marken schier unmöglich Marktanteile zu sichern, geschweige denn, zu gewinnen. Programmatic wird zum Standard. Social Media und Social Commerce mögen inhaltlich grenzwertig sein, kommerziell jedoch sind sie unverzichtbar. 


Digitale Medien, traditionelle Medien und Mar-Tech stehen mit 557 Transaktionen für 51 Prozent der gesamten Aktivitäten und sind damit die beliebtesten Sektoren für das Dealmaking. Das Ranking der Top-10-Käufer in den Bereichen Technologie, digitale Medien und Marketing dominieren zunehmend Private-Equity-Firmen, wobei Waterland mit acht Deals im Jahr 2020 als aktivster PE-Käufer hervorging. Insgesamt gingen die Private-Equity-Deals im Jahresvergleich um 29 Prozent zurück, halten jedoch mit 37 Prozent aller Transaktionen immer noch das dreifache Volumen im Vergleich zu 2017. Beratungsunternehmen mussten nach Jahren starker Aktivität dagegen einen Rückgang von 30 Prozent hinnehmen. Accenture war mit 12 Übernahmen im vergangenen Jahr am aktivsten.

Der Ciesco-Report zu M&A
-     Nur 1.091 M&A-Transaktionen wurden im Jahr 2020 verzeichnet, ein Rückgang von 19 Prozent gegenüber 2019.
-     Der Gesamtwert der Deals, ohne Mega-Deals (Transaktionswert über 10 Milliarden US-Dollar), betrug 55,9 Milliarden US-Dollar. Das bedeutet einen Rückgang um 50 Prozent gegenüber 2019
-     Digitale und traditionelle Medien zeigten sich robust.
-     Als klare Gewinner sehen wir Unternehmen aus dem Bereich Customer Relationship Management (CRM), die einen Anstieg der M&A-Aktivitäten um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten.
-     Private-Equity-Deals gingen 2020 insgesamt um 29 Prozent zurück, wobei PE-Deals in den Bereichen Tech, Digital, Medien und Marketing für 37 Prozent aller Käufer im Jahr 2020 stehen.
-     E-Commerce wird weiterhin als Treiber des Einzelhandels prognostiziert.
-     Die Themen Unternehmens-Transformation und Zukunftssicherung werden die Agenda 2021 bestimmen. 


Ciesco's Global M&A Review zeigt, dass das Deal-Volumen für Fusionen und Übernahmen im Marketing-Sektor aufgrund der erschwerten Prognosefähigkeit einbrach. Der Bericht zeigt, dass die "neue Normalität" das Investorenverhalten deutlich und nachhaltig verändert hat.
Im deutschen Markt sind vor allem folgende Deals erwähnenswert: Accenture beteiligt sich an Maihiro (CX/SAP Experten), Social Chain an der Conteam-Gruppe sowie die Agentur drtv, die RTL Mediengruppe übernimmt TubeOne Networks und Bastei Lübbe investiert in die Nachhaltigkeits-Plattform Smarticular. Nicht zu vergessen: Buzzfeed findet bei Ippen Digital ein neues Zuhause und Tele 5 geht an Discovery - übrig bleiben 2 Herren mit Hund. 

Des Weiteren sehen wir auch in Deutschland eine ganzen Reihe von Private-Equity-Firmen unterstützten Transaktionen, wie zum Beispiel KKR beim Einstieg von Axel Springer in Framen.io, einem Spezialisten für Programmatic DOOH. Weka geht an Paragon Partners, Palmer Hargreaves wird mit Wachstumskapital von S-UBG befeuert, Ufenau Capital Partners steigen bei Integr8 und The Reach Group über "Myty" ein, einem aufsteigenden Full-Service-Anbieter der neuen Art. Bemerkenswert ist auch die 75-Prozent-Beteiligung von Henkel an Invincible Brands, einer Plattform zum Aufbau von DTC-Marken, für geschätzte 300 Millionen Euro. 

Unser "Ciesco Global M&A-Review" analysiert 2021 als ein Jahr der großen Chancen, in dem Investoren vermehrt auf Unternehmen mit starken Geschäftsmodellen setzen werden. E-Commerce wird in diesem Jahr den Einzelhandel weiter vorantreiben, ein Comeback von stationärem Handel, Live-Kommunikation und Experiential werden hoffnungsvoll erwartet. 

Unser Fazit lautet: Nach den Herausforderungen eines schwierigen 2020 werden Neuerfindung, Flexibilität und Zukunftssicherheit ganz oben auf der Agenda der Unternehmen stehen. 
Das Unternehmen
Ciesco ist ein spezialisiertes M&A-Beratungsunternehmen, das sich auf die Branchen Technologie, Digital, Medien und Marketing konzentriert. Mit Hauptsitz in London und Büros in Deutschland und Frankreich, verfolgen die Analysten von Ciesco weltweit relevante Deals. Ciesco bringt erfahrene Branchenexperten und auf den Sektor spezialisierte Investmentbanker zusammen, was in dieser Form einzigartig ist. 

Der Bericht, der in Zusammenarbeit mit der Anwaltskanzlei Bird&Bird und dem Finanzdatenunternehmen Pitchbook veröffentlicht wurde, wurde vom Market Intelligence Team von Ciesco zusammengestellt.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Themen
stats