+Kommunikation

Markenführung in Polykrisenzeiten - wie die Wissenschaft helfen kann

Dienstag, 15. November 2022
Es war schon einmal einfacher, Markenentscheider bei einer Consumerbrand zu sein. Ukraine-Krieg, Energiedrama sowie Inflation und Rezession sorgen für immer neue Herausforderungen - auch in der Kommunikation. Warum sich Markenverantwortliche Rat bei der Wissenschaft holen sollten, weiß Carsten Baumgarth. Der Professor für Markenführung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und Kopf des Instagram-Wissenschaftskanals „Brückenbau Marke“ erklärt in seinem Gastbeitrag, warum die Markenwissenschaft im Vergleich zur Beratungsbranche häufig fundierter, genauer und methodisch fortschrittlicher ist.
Genau 5691 Artikel in 103 Journals – das sind die nackten Zahlen über den Output der Marketingwissenschaft in doppel-blind begutachteten Journals. Aber wer in der Markenpraxis kennt und liest diese Journals überhaupt? Wissenschaftlich

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats