Instagram TV

5 IGTV-Learnings für Unternehmen

Dienstag, 07. August 2018
Facebook schickt sich an, Youtube das Wasser abzugraben. IGTV, kurz für Instagram TV, heißt das Angebot, das zur Killer-Applikation werden und die Generation Mobile von Googles Videoplattform Youtube zum Foto- und Videodienst von Facebook lotsen soll. Geködert werden die User mit dem Angebot, Videos mit einer Länge bis zu 60 Minuten zu teilen. Dass IGTV auch für Marken eine interessante Plattform ist, versteht sich angesichts der Reichweite von Instagram und der attraktiven Zielgruppe von selbst. Worauf Unternehmen bei IGTV achten sollten, erklärt Heiko Hebig, Instagrams Partnership Manager für Nordeuropa, in seinem Gastbeitrag auf HORIZONT Online. 
Themenseiten zu diesem Artikel:

Mit IGTV haben wir Mitte Juni ein grundlegend neues Ökosystem geschaffen. Dieses Ökosystem basiert komplett darauf, dass sich die Art und Weise, wie Menschen Videoinhalte konsumieren, in den letzten Jahren stark verändert hat – vor allem durch die Nutzung von Smartphones. Zwei Trends sind hier besonders spannend.

1. Junge Menschen verbringen immer weniger Zeit damit, professionell produzierte Videoinhalte zu konsumieren und schauen stattdessen viel mehr authentische Videos ihrer Lieblings-Creators (BCG Study 2016 "The Future of Television"). Sie folgen auf diesem Weg einem komplett neuem Universium aus "Digital Natives", die Instagram als ihr Zuhause bezeichnen.

2. Während die Menschen von Jahr zu Jahr weniger traditionelle Inhalte schauen, steigt der Konsum digitaler Videos immer weiter an. Prognosen zufolge wird bereits im Jahr 2020 die Hälfte des gesamten Videokonsums auf mobilen Endgeräten stattfinden.

IGTV ist durch das vertikale Vollbildformat von Anfang an mobil gedacht und ohne lang suchen zu müssen, wird direkt nach Öffnen der App das erste Video abgespielt. Durch die direkte Verbindung mit dem eigenen Instagram-Profil werden Inhalte von Personen vorgeschlagen, denen man bereits folgt oder die auf Basis der persönlichen Interessen relevant sein könnten.

Seit dem Launch ist auch das Interesse von Unternehmen an IGTV riesig und viele fragen uns, welche organischen IGTV-Inhalte sich für Unternehmen eignen. Durch den täglichen Austausch mit Creators habe ich einen guten Überblick darüber bekommen, welche Videos besonders gut bei der Community ankommen.

Die 5 zentralen IGTV-Erfolgskriterien 

1.

Die Originalität der Inhalte ist wichtiger als eine aufwendige Produktion 

Ein besonders erfolgreiches IGTV-Video kommt von Netflix und der Inhalt zeigt: es braucht kein komplexes Drehbuch, sondern viel mehr eine originelle Idee und eine gute vertikale Umsetzung, um einen IGTV-Hit zu landen. Im besagten Netflix-Video "Cole Sprouse eating a burger for 1 hour" sieht man den Schauspieler, der genau das tut, was der Titel vermuten lässt und die Community liebt es - knapp eine Million Menschen haben das Video bereits angesehen. Unternehmen können auf IGTV zum Beispiel Produkteinführungen auf besondere Weise inszenieren.

2.

Ein Blick hinter die Kulissen und persönliche Inhalte machen nahbarer

Was bereits für Instagram Stories gilt, gilt auch für IGTV: Instagrammer wissen es zu schätzen, wenn sie bei ihren Lieblingsmarken einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen oder persönliche Inhalte der Menschen hinter den Unternehmen gezeigt werden. Während Instagrammer wie Lisa und Lena ihre Follower auf IGTV mit zur ersten Surfstunde nehmen, zeigt die Drogeriekette dm der Community exklusive Eindrücke von der Glow, der hauseigenen Beauty-Messe, und Hugo Boss teilt Einblicke in die Vorbereitung der neuesten Modeschau.

3.

Anwendungsbeispiele vermitteln den Mehrwert von Produkten

IGTV bietet mit bis zu 60 Minuten langen Videos genug Platz für ausführliche Produktinformationen. Mit Tutorials und DIY-Videos machen viele Creators vor, was auch für Unternehmen spannend ist: sie geben Tipps zur Nutzung und zeigen die Produkte direkt in der Anwendung. Statt die Vorteile eines Produkts aufzuzählen, kann der Mehrwert auf diesem Weg vermittelt und inszeniert werden.

4.

Speziell für IGTV entwickelte Serien sorgen für eine treue Fanbase

Warum lieben eigentlich so viele Menschen Serien? Weil bei den vielen Inhalten, die uns täglich begegnen, wiederkehrende Formate Orientierung geben. Wenn uns die erste Folge gefallen hat, bleiben wir gerne dabei und warten sehnsüchtig auf die nächste. Instagrammerin Lele Pons hat pünktlich zum IGTV-Launch mit "What's cooking?" eine eigene Kochshow gestartet und seither bereits sechs Folgen veröffentlicht – alle mit bemerkenswerten Aufruf- und Interaktionsraten. Wie man an diesem Beispiel erkennt: Wichtig ist, dass ein Format in vertikaler 9:16-Ausrichtung konzipiert und umgesetzt wird.

5.

Ein einheitliches Design steigert den Wiedererkennungswert der Videos

Medienunternehmen, wie ZEIT Online oder das Stadtmagazin MitVergnügen Hamburg, arbeiten bei ihren ersten IGTV-Inhalten mit Designelementen, die in den nachfolgenden Videos erneut auftauchen. Durch Bauchbinden, Logoeinblendungen oder ein klares Farbkonzept können Unternehmen automatisch den Wiedererkennungswert ihrer Inhalte steigern.

Mein Appell an Unternehmen und Kreativagenturen: Experimentiert mit langen vertikalen Videoinhalten und beobachtet, wie eure Community darauf reagiert. Über die Kommentarfunktion und Direktnachrichten habt ihr einen direkten Feedbackkanal – nutzt ihn und nehmt die Wünsche der Menschen, die euch folgen, ernst. So kann auch der IGTV-Kanal eines Unternehmens ins sogenannte "Relevant Set" der Instagrammer kommen.




stats