Fernsehwerbung war gestern? Von wegen!

Drei Mythen über TV-Marketing, die aus der Welt geschafft gehören

Donnerstag, 25. April 2019
Fernsehwerbung lohnt sich nicht. Insbesondere unter kleineren Unternehmen ist diese Einstellung Tenor. Die Argumentation dahinter: Kreation und Mediabudget verlangen Advertisern enormes Investment bei gleichzeitig mangelnder Erfolgskontrolle ab. Allerdings ist diese Meinung in Zeiten datengestützter, performance-orientierter Werbekampagnen überholt. Häufig fehlt es Entscheidern an Kenntnis darüber, was ohne großen Budgeteinsatz und mit Hilfe von Optimierungsmaßnahmen möglich ist. Patrick Skorupka, Head of TV Operations bei der Bewegtbild-Agentur Videobeat, klärt in seinem Gastbeitrag bei HORIZONT Online über drei immer noch geläufige Irrtümer zur aktuellen TV-Vermarktung auf.

Mythos 1: TV-Werbung ist teuer

Werben im deutschen TV wird teurer, das belegt ein Blick auf die Statistiken. Laut Fernsehpanel der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschun
stats