Ende der Third-Party-Cookies

Erfolgreiche Daten- und Login-Strategien - aber wie?

Dienstag, 20. Juli 2021
First Parties sind King - das ist das neue Credo in der Werbebranche. Third-Party-Cookies sind spätestens Ende 2023 Geschichte, wenn auch Google nachzieht und diese verbietet. Um auch danach nicht auf Werbegelder verzichten zu müssen, hat sich Google bekanntlich eine Lösung einfallen lassen: die Privacy Sandbox. Mit Datenschutz und einem offenen Internet hat die dann allerdings voraussichtlich eher wenig zu tun. Daher gilt jetzt vor allem für die First Parties - also Publisher, Online Shops und Werbungtreibende mit vielen Nutzerkontakten - ihre Chance zu erkennen und eigene Daten- sowie Login-Strategien zu entwickeln, sagt Sven Bornemann. Das Ziel: nicht komplett von Google & Co abhängig werden. In seinem Gastbeitrag erklärt der NetID-CEO, welche fünf Punkte dafür entscheidend sind.

1. Die Nutzer bestimmen die Regeln

Zunächst muss sich das Mindset der Anbieter im digitalen Markt ändern: Zentrum aller Überlegungen ist der Nutzer. Nu

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats