Digitalisierung

Wie Unternehmen eine datengetriebene Kultur entwickeln können

Mittwoch, 27. Februar 2019
Wenn Daten das neue Öl sind, benötigen Unternehmen eine Raffinerie, um sie zu verarbeiten. Was genau heißt das für das Marketing und welche Qualifikationen sind relevant für die Zukunft? Ein Bezugsrahmen von sieben Schlüsselfaktoren und Kernkompetenzen hilft, den eigenen digitalen Reifegrad festzustellen und notwendige Maßnahmen einzuleiten. Wie das funktioniert, erklärt der Experte für Data Driven Marketing, Lutz Klaus, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT.
Haben Sie schon mal eine neue Sportart ausprobiert und am nächsten Tag Muskelkater gehabt? Die Erfahrung, neue Muskeln zu spüren, die genau für diesen Sport trainiert werden müssen, um zu gewinnen? Die Notwendigkeit, neue Regeln zu verstehen, um mitspielen zu können? Die digitale Welt spielt nach neuen Regeln und erfordert neue Fähigkeiten. Im Austausch mit anderen wird oftmals generisch von "neuen Einstellungen" gesprochen, über die erforderliche "Etablierung einer datengetriebenen Kultur".

Was genau bedeutet das für Mitarbeiter im Marketing? Was muss ich als Führungskraft tun, um mein Team auf die Zukunft vorzubereiten? Was heißt das letzten Endes für jeden Einzelnen und was sollte er tun, um auch zukünftig noch den Anforderungen zu genügen? Was bedeutet die Digitalisierung für mein Team und für mich persönlich? 

Dieser Frage ist der Autor nachgegangen und hat auf Basis eigener Erfahrungen, jahrelanger Recherche und einer Vielzahl an Expertengesprächen einen Bezugsrahmen mit sieben Schlüsselfaktoren und Kernkompetenzen geschaffen, um den digitalen Reifegrad von Mitarbeitern und Teams zu bestimmen und – wo nötig – zu investieren.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats