6 dystopische Thesen

Warum alte Gewissheiten in Marketing und Medien nach Corona nicht mehr funktionieren

Montag, 20. Juli 2020
Die Corona-Pandemie und ihre Folgen sind ein bislang nie dagewesener Disruptions-Faktor im Marketing. Bisher erfolgreiche Rezepte und Konzepte werden in der Post-Corona-Ära nicht mehr funktionieren - sowohl bei Content-Produzenten als auch bei Werbungtreibenden. Dieser Überzeugung ist Lukas Adamis, Head of Innovation bei Mindshare. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online greift Adamis sechs aktuelle Trends aus Marketing und Medien auf und projiziert sie in Form von dystopischen Thesen auf die nähere Zukunft.
Im Frühjahr 2019 kommt es in vielen Kinos auf der Welt zu tumultartigen Szenen. Die Zuschauer jubeln, als hätte Mario Götze gerade erneut Deutschland zur Fußballweltmeisterschaft geschossen.

Was ist passiert? In dem Moment, als alle Hoffnung verloren scheint, treffen auf der Leinwand unverhofft die Helden des Marvel-Epos "Avengers: Endgame" ein und formieren sich zur finalen Schlacht gegen den irren Titanen Thanos. Captain America spricht den Satz, nach dem sich Millionen Fans seit zehn Jahren sehnen: "Avengers assemble!" Auf den Rängen gibt es kein Halten mehr.

Solche Szenen erinnern an große Sportveranstaltungen. Sie stehen für einen grundlegenden Wandel des Kinos. Was das mit Corona zu tun hat? Eine ganze Menge.

These 1: Das Kino 2.0 wird zum Event

Die Corona-Krise hat diesen Trend massiv beschleunigt. Das Kino wird einerseits groß, es wird zum Event. Aber gleichzeitig schrumpft es. Immer mehr Kinos werden in den kommenden Jahren schließen müssen. Denn die wachsende Zahl großer 4K-Bildschirme macht das Wohnzimmer für viele Menschen zum Heimkino. Ins Kino gehen werden künftig noch die wahren Fans und Enthusiasten. Diejenigen, die das kollektive Gefühlserlebnis wie im Stadion suchen.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats