HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
© Fotolia
Frankfurt am Main hat viel zu bieten - nicht nur die schicke Skyline
Guten Morgen aus Frankfurt! Heute vor 111 Jahren wurde Astrid Lindgren geboren, die Schöpferin unsterblicher Helden wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und Kalle Blomquist. Wir lassen die große Schwedin kurz hochleben und wenden uns dann geschwind sieben Branchennews zu, die heute für Sie relevant sind.
2012 gehörte VW noch zu den Marken mit dem bestem Ruf, dann kam der Dieselskandal und VW verlor an Reputation wie keine andere deutsche Marke, zeigt der Reputationsindex von Biesalski & Company und Serviceplan Corporate Reputation. Nur zwei Unternehmen haben derzeit eine noch schlechtere Reputation als die Wolfsburger. Mit Magenta TV ist die Telekom bereits die Deutschland-Plattform, die ARD und Pro Sieben Sat 1 fordern. So sieht es zumindest Telekom-Manager Wolfgang Elsäßer, Leiter der Business Unit TV. Im HORIZONT-Interview beschreibt er Maganta TV unter anderem als Kundenbindungsmaßnahme: "Unsere loyalsten Kunden sind die, die das Festnetzprodukt und zusätzlich das TV-Produkt haben." Die von Shutterstock in Deutschland zum Thema befragten 504 Marketingverantwortlichen wissen, dass sie mehr Vielfalt zeigen sollten. Doch Bilder von Menschen mit Behinderungen sind in kommerzieller Kommunikation noch ebenso selten, wie die werbliche Präsenz gleichgeschlechtlicher Paare. Die rund 2000 Kolleg*innen im Ausland zeigten sich aufgeschlossener. RTL 2 greift künftig auf das komplette Paket aus der Microsoft Cloud zurück und will so unter anderem Teamarbeit über mehrere Standorte hinweg etablieren. Microsoft gilt weltweit als Marktführer im Cloud-Bereich. Mit zwei weiteren Rechenzentren in Frankfurt und Berlin will Microsoft der wachsenden Nachfrage nach Cloud-Angeboten in Deutschland nachkommen. Heute trifft sich das Bundeskabinett zu einer zweitägigen Digitalklausur in Potsdam. Unter anderem soll eine Strategie beschlossen werden, die Deutschland zum führenden Forschungsstandort für Künstliche Intelligenz machen soll. Im Interview mit t-online.de hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die neue Digitalstrategie der Bundesregierung erläutert und eine Beschleunigung der Umsetzung angemahnt. Die Chefredakteurin der britischen Tageszeitung The Guardian hat sich in einem Online-Editorial sehr positiv zum Modell der Finanzierung durch die Leser geäußert. Die Unterstützung von über einer Million Leser aus der ganzen Welt habe das Blatt binnen drei Jahren wieder zukunftsfähig gemacht, im April 2019 könnte nach Stand der Dinge die Gewinnschwelle erreicht werden. Der US-Sender CNN hat im Konflikt mit dem Weißen Haus um einen seiner Journalisten Klage gegen den US-Präsidenten Donald Trump und weitere Regierungsmitglieder eingereicht. Das teilte das Medienunternehmen mit. Die Miniserie "Parfum" werde niemanden gleichgültig lassen, sagt der Berliner Tagesspiegel voraus. "Das Grauen findet in unseren Köpfen statt, es muss nur jemand auf den Knopf drücken. Regisseur Philipp Kadelbach hat diesen Knopf gefunden, aber um welchen Preis?" Die Serie startet heute um 22 Uhr in ZDFneo, alle Folgen sind auch in der Mediathek abrufbar.



stats