HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen! Der Deutsche Journalisten-Verband fordert anlässlich des heutigen Welttag des Fernsehens mehr Wertschätzung für die Journalistinnen und Journalisten dieses Mediums. DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall hat dabei nicht die diskreditierenden Äußerungen politischer Machthaber im Blick, als vielmehr die Arbeitgeber: Fernsehen sei weltweit eine Milliardenindustrie, in der es eine erschreckend große Zahl an prekären Jobs und Aufträgen von Freelancern gebe, dies nicht zuletzt bei manchen Produktionsgesellschaften. Unsere heutigen Meldungen widmen sich auch dem Fernsehen.

Lufthansa-Marketingchef Alexander Schlaubitz verlässt das Unternehmen und wird CEO der DDB-Holding Lemon Group Services, Dachgesellschaft von Agenturen wie DDB, Kapacht, Heye, Track, Salt Works und Screen. Die internationale DDB-Gruppe zählt den deutschen Markt zu einer ihrer drei bedeutendsten Regionen. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an Schlaubitz. Er war Urgestein des Privatfunks und "Mr. Teleshopping". Walter Freiwald, TV-Ikone des Privatfernsehens, ist tot. Er starb am vergangenen Samstag im Alter von 65 Jahren. In den 1990er Jahren wurde er an der Seite von Harry Wijnvoord bei "Der Preis ist heiß" (RTL) zur Kultfigur. Erst vor zwei Wochen hatte er öffentlich gemacht, unheilbar an Krebs erkrankt zu sein. Lange wurde daran gearbeitet, jetzt ist es soweit. Die deutsche Publicis-Gruppe bekommt eine neue Struktur, die größten Veränderungen wird es bei den Agenturmarken geben, einige Namen werden ganz verschwinden. Die Neuaufstellung folgt der international vorgegebenen Leitidee "Power of One". Das nun für Deutschland entwickelte Modell kommt ab 1. Januar 2020 zum Tragen. Frisch, zielsicher, authentisch: Mit seinem Video „Die Zerstörung der CDU“ verbuchte der Youtuber nicht nur sensationelle 16 Millionen Aufrufe. Er düpierte damit auch die komplette Medienzunft, indem er weitgehend bekannte Fakten so präsentierte, dass vor allem die jungen Menschen zuhörten. Im August rechnete er mit einer Reihe von Zeitungen ab. Der angriffslustige Youtuber wird sich beim Deutschen Medienkongress im Januar die Ehre geben. Ein Führungsvakuum im kriselnden Zeitungsgeschäft, ambitionierte Pläne im – immerhin stabilen – Magazin-Business und Umwälzungen in der Vermarktung: Andreas Schoo, seit Juni CEO der Funke Mediengruppe, ist bestens ausgelastet. Am meisten dürfte Schoo sich aktuell mit dem gemeinsamen Vermarkter von Axel Springer (75 Prozent) und Funke beschäftigen: Es heißt, Media Impact stehe vor der Auflösung. Die Verleihung des Deutschen Marketing Preises findet am 5. Dezember 2019 im Rahmen des 46. Deutschen Marketing Tags in Düsseldorf statt. Jetzt hat die Jury des Deutschen Marketing Verbands bekannt gegeben, welches Unternehmen in punkto Markenführung, Zielgruppenverständnis und Kanalstrategie überzeugt hat. About You, die Lufthansa oder Ikea sind es nicht. Der Preisträger wurde aber bereits mit dem Goldenen Zuckerhut der Lebensmittel Zeitung gewürdigt. Mit Sorge verfolgt Madsack-Konzernchef Thomas Düffert, was über die neuen Eigentümer des Berliner Verlags zu lesen ist. Mit Blick auf die Belieferung von Berliner Zeitung und Berliner Kurier durch das Redaktionsnetzwerk Deutschland stellt er sich die Frage, ob es richtig ist, mit Silke und Holger Friedrich redaktionell weiterzuarbeitenEin ausgewählter Kreis von Top-Entscheidern der Digital Community. Austausch und Impulse zu aktuellen Themen. Und dies alles bei einem Dinner in einer angesagten Location – das ist das Konzept von HORIZONT Digital Fireside. Gestern Abend diskutierten auf Einladung von Media Impact und HORIZONT in Frankfurt am Main Top-Entscheider über das digitale Business.


stats