HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Bundesfinanzminister Christian Lindner stellt heute in Berlin vor, wie er die hohe Inflation für die Bürger abfedern will. Geplant ist ein sogenanntes Inflationsausgleichsgesetz, das nach Informationen der dpa aus Ministeriumskreisen ein höheres Kindergeld und eine Steuersenkung vorsieht. So soll der Grundfreibetrag erhöht werden, also das Einkommen, bis zu dem keine Steuer gezahlt werden muss. Was in Marketing und Medien heute wichtig ist, lesen Sie in unseren Top-News am Mittwochmorgen.
In der Affäre rund um Vorwürfe der Vetternwirtschaft hat der RBB die Leiterin der Hauptabteilung Intendanz, Verena Formen-Mohr, mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das bestätigte ein Sprecher des öffentlichen-rechtlichen Senders am Dienstag der dpa. Zuvor hatte der Spiegel darüber berichtet. Zudem hat der in die Kritik geratene RBB-Verwaltungsratschef Wolf-Dieter Wolf seinen Rücktritt erklärt.
Nach dem Skandal um Patricia Schlesinger steht die ARD im Sommer 2022 vor einem Scherbenhaufen. Die Splitter treffen aber auch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Ganzes, der hierzulande sowieso gerade vor einer umfassenden Reform steht. Andere Länder könnten dafür als Beispiel dienen. Ein Überblick. Der Zusammenschluss der beiden US-Medienriesen Warner Media und Discovery zieht auch bei den deutschen Tochterunternehmen weitere Personalien nach sich. So verlässt mit Alberto Horta der stellvertretende Geschäftsführer von Discovery und Senderchef von Tele 5 das Unternehmen. Zugleich präsentiert General Manager Hannes Heyelmann das neue Führungsteam für die deutschsprachige Region. 
Der Zulieferer Topalsson hat gegen BMW-Vorstandschef Oliver Zipse und sieben weitere Mitarbeiter des Münchner Autoherstellers Strafanzeige gestellt. Das berichtet Business Insider. Demnach wirft das Unternehmen BMW und Rolls-Royce gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung und die Verletzung von Geschäftsgeheimnissen vor. BMW weist die Vorwürfe zurück. Im Juli bietet der HORIZONT Brand Ticker mit Haribo eine kleine Überraschung. Die Kultmarke legt beim NPS-Wert im vergangenen Monat am stärksten zu. Weniger überraschend ist dagegen, dass die Lufthansa im sommerlichen Koffer- und Flugchaos bei den Empfehlungen verliert. Welche Marken dagegen in der monatlichen Erhebung von Adwired und Spirit for Brandzulegen, zeigt ein Blick in die Analyse. In unsicheren Zeiten wie diesen spielt das Marketing eine immer größere Rolle. Denn gute Marken schaffen Vertrauen und geben Orientierung. Daher ist es wenig verwunderlich, dass sich große Konzerne wie Henkel derzeit daran machen, ihre Dachmarkenstrategie zu überarbeiten. So sieht das neue Corporate-Branding des Konsumgüter-Riesen aus. Nach schweren Umsatzeinbußen im ersten Corona-Jahr 2020 ist Deutschlands Entertainment- und Medienindustrie laut einer Studie im vergangenen Jahr wieder kräftig gewachsen. Laut einer neuen PwC-Studie hat die Branche um 10,7 Prozent zugelegt, 63,5 Milliarden Euro Gesamtumsatz erreicht und damit sogar das Vorkrisenniveau von 2019 (62,2 Milliarden Euro) übertroffen. Ist neu automatisch besser? Nicht unbedingt. Wahre Produkt- und Serviceinnovationen müssen dafür sorgen, dass der Alltag der Menschen nicht nur angenehmer, sondern tatsächlich lebenswerter wird, findet Kristina Bonitz, CEO & Managing Director der Strategieberatung Diffferent, und erklärt die Gründe dafür in ihrer neuen Talking-Heads-Kolumne.
    stats