HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Nach dem flächendeckenden Warnstreik des Lufthansa-Bodenpersonals in der vergangenen Woche wollen die Tarifpartner heute wieder miteinander verhandeln. Die Gewerkschaft Verdi und die Lufthansa treffen sich an diesem Mittwoch in dritter Runde, um die Gehälter und Arbeitsbedingungen von rund 20.000 Beschäftigten - darunter Techniker, Check-In-Kräfte und IT-Experten - festzuzurren. Die Parteien haben sich zwei Tage Zeit genommen, so dass ein Abschluss am Donnerstag möglich erscheint. Man darf gespannt sein. Hier kommen unsere Top-Branchennews am Mittwochmorgen.
Wenn es um eines der beliebtesten Genussmittel und zudem um eine Lovebrand wie Milka geht, muss bei einer Veränderung des Produktdesigns durchaus mit Kritik gerechnet werden. Denn nicht nur Schokolade, sondern speziell die ikonische Milka-Kuh triggern Emotionen. Das zeigt der HORIZONT Expertencheck zum Redesign der Marke, bei dem sich die Euphorie für die Neuerungen in Grenzen hält - mit ein paar Ausnahmen.
Joko und Klaas haben ihre Pro-Sieben-Show "Wer stiehlt mir die Show?" am Dienstagabend der verstorbenen österreichischen Ärztin und "langjährigen Wegbegleiterin" Lisa-Maria Kellermayr gewidmet. Die 36-Jährige hatte sich im Kampf gegen Corona engagiert und war im Internet zum Hass-Objekt von Impfgegnern geworden. Ihr Suizid vor wenigen Tagen hat die Debatte über Hass im Netz neu angefacht. Die Digitalisierung im Fußball schreitet weiter voran. Einer der Vorreiter ist in dieser Hinsicht Rekordmeister FC Bayern München, der jetzt eine Kooperation mit dem US-Softwareunternehmen Adobe eingeht. Mit der neuen Partnerschaft sollen nicht nur die Geschäftsabläufe intern vereinfacht, sondern vor allem auch Fans weltweit neue, personalisierte Erlebnisse geboten werden.
Seit Mai testete Twitter die Möglichkeit, Tweets nur mit einem bestimmten Personenkreis zu teilen. Die Funktion kam so gut an, dass sie ab sofort weltweit verfügbar ist. Tweets in einem "Circle" sind nur für die eigenen Follower oder einen bestimmten Empfängerkreis zu sehen und können nicht geteilt oder retweetet werden. Twitter will so eine geschützte und persönlichere Kommunikation ermöglichen. Nach zehn Jahren ist Schluss: Patrick Kammerer, seit 2012 in verschiedenen PR-Positionen bei Coca-Cola und seit Frühjahr 2021 als Director Strategic Communications für das Europa-Geschäft tätig, verlässt den Brause-Riesen auf eigenen Wunsch. Das berichtet PR Report. Wer dem 58-Jährigen nachfolgt, ist noch nicht bekannt. Spätestens seit der Umbenennung von Facebook in Meta war nicht nur Tech-Nerds klar: Mit dem Metaverse kommt etwas Großes auf uns zu. Seitdem dominiert das Web 3.0 den aktuellen Diskurs rund um die technologische Evolution. Dass das Metaverse auch Auswirkungen auf die Entwicklungen in Deutschland haben wird, zeigt jetzt eine Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW). Aller guten Dinge sind drei: "Stranger Things" war laut VOD-Ratings von Goldmedia im Juli den dritten Monat in Folge die meistgestreamte Serie in Deutschland. Im Vergleich zum Vormonat zogen die Abrufzahlen der Mysteryserie sogar noch einmal deutlich an. Bei den Filmen konnte sich ebenfalls eine Produktion von Netflix an die Spitze setzen.  Die Skepsis ist groß: Die Mehrheit der jungen Generation glaubt, dass Marken viel reden, aber nicht handeln. Wozu braucht es also noch Brands, wenn Jugendliche sich lieber echten Menschen und neuen Technologien anvertrauen? Oder: Wie können Marken sich aufstellen, um für Jüngere relevant zu bleiben? Unser Talking Head Lars Kreyenhagen gibt Antworten.
    stats