HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Während auf Deutschland die erste Hitzewelle dieses Sommers zurollt, sorgen sich viele Menschen, ob sie im Winter ihre Wohnung auf Wohlfühltemperatur heizen können. In Baumärkten sind bei 30 Grad Außentemperatur Heizlüfter und Kaminöfen die Verkaufsschlager. Am Donnerstag wissen wir vermutlich ein bisschen genauer, was im Winter auf uns zukommt: Bis dahin sollen die Wartungsarbeiten an der Gaspipeline Nord Stream 1 abgeschlossen sein. Was in der Welt des Marketing in dieser Woche wichtig wird, erfahren Sie bei uns. Wir wünschen einen guten Start in die neue Woche. 
Es hatte sich bereits angedeutet, jetzt gibt es keine Zweifel mehr: Der Werbemarkt befindet sich auf Talfahrt. Nach dem nachträglich leicht nach oben korrigierten Mini-Minus von 0,5 Prozent im Mai weist Nielsen für den Juni nun ein dickes Minus in Höhe von 7,1 Prozent aus. Auf 2,63 Milliarden Euro brutto summierten sich die Werbespendings im vergangenen Monat. Im Juni 2021 waren es 2,83 Milliarden Euro. 
Die Affäre um RBB-Intendantin Patricia Schlesinger erreicht die Politik: Am Dienstag soll die Chefin der Rundfunkanstalt bei einer Sondersitzung des Landtags Stellung zu den Vorwürfen gegen sie beziehen. Unterdessen haben die Vorwürfe erste personelle Konsequenzen: Der Vorsitzende des RBB-Verwaltungsrats, Wolf-Dieter Wolf, lässt sein Amt im Kontrollgremium des Senders bis zum Abschluss der Aufklärung ruhenTomasz Debowski ist ab 1. August der neue starke Mann im Marketing von McDonald’s. Er wird bei seinem neuen Job auf die Arbeit von Susan Schramm aufbauen können. Die scheidende Marketingchefin von McDonald's kann sich große Erfolge auf die Fahnen schreiben, hinterlässt ihrem Nachfolger in einem wichtigen Bereich aber auch Arbeit. Eine aktuelle Baustelle der Fastfood-Marke liegt noch weitgehend brach
Noch ist WPP-CEO Mark Read sehr zufrieden mit der wirtschaftlichen Entwicklung seiner Gruppe. Aber die Vorzeichen ändern sich. Der Ukraine-Krieg, die Inflation und die Energiekrise wird sich auch auf das Geschäft der britischen Werbeholding auswirken. Im Interview mit HORIZONT spricht Read über die Entwicklung der deutschen WPP-Agenturen und kündigt an, auch hier bald einen Country Leader zu berufenDie Deutsche Bahn steht im Reisesommer 2022 vor großen Herausforderungen. Verspätungen und überfüllte Bahnhöfe frustrieren die Passagiere. Darauf muss Jürgen Kornmann, seit 2019 CMO der Bahn, eine Antwort finden. Im Interview mit HORIZONT erzählt der Marketingchef, wie er den Run auf das 9-Euro-Ticket für sich nutzen will und warum er mit immer weniger Agenturen zusammenarbeitetZwischen Verständnis und Verdruss: Mediaplaner kritisieren die zwischendurch erhöhten Print-Werbepreise einzelner Vermarkter. Aber immerhin nur mit gebremstem Schaum, aus bestimmten Gründen. Doch wenn die Verlage so weitermachen, bringen die Agenturen auch eine Abkehr von Print ins SpielDie schnell steigenden Preise in fast allen Lebensbereichen machen den Menschen in Deutschland zurzeit größere Sorgen als alles andere. Selbst der Krieg in der Ukraine kann da nicht mithalten, erst recht nicht die Corona-Pandemie. Das geht aus einer am Montag veröffentlichen repräsentativen Umfrage der Unternehmensberatung McKinsey hervorInklusion bedeutet, dass jeder Mensch gleichermaßen zur Gesellschaft dazugehört. Dass diese Idealvorstellung noch nicht der Lebensrealität entspricht, ist Fakt. Welche wichtige Rolle Marken beim Etablieren und Umsetzen von inklusiven Strukturen zukommt, hat nun der Inclusion's New Wave Report der Marketingberatung Wunderman Thompson Intelligence beleuchtet.
    stats