HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt! Wie rettet man die gedruckte Zeitung? Vielleicht doch mit Subventionen? Sachsen und Niedersachsen starten eine Bundesratsinitiative, um die Pressevielfalt zu sichern, berichtet die FAZ. Die aktuelle Bundesregierung solle die von ihrer Vorgängerin geplante Presseförderung umsetzen. Die Zuwendung von 180 Millionen Euro war in der laufenden Haushaltsabstimmung gestrichen worden. Und damit ganz digital zu weiteren Branchennews des heutigen Morgens.
Die Zahl der Unternehmen, die sich im Pride Month Juni für mehr Vielfalt in der Gesellschaft eingesetzt haben, steigt. Das zeigt eine Analyse der KI-basierten Plattform HypeAuditor, die HORIZONT exklusiv vorliegt.
Andreas Heyden, CEO der DFL-Tochtergesellschaft DFL Digital Sports (DFL DS), wird diese nach sieben Jahren zum 31. Juli 2022 verlassen und sich auf eigenen Wunsch neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb der DFL-Gruppe widmen, wie die DFL mitteilt. Die Familien von zwei jungen Mädchen, die angeblich infolge der  Blackout-Challenge auf TikTok gestorben sind, haben die Social-Media-Plattform verklagt und behaupten, ihre "gefährlichen" Algorithmen seien für den Tod ihrer Kinder verantwortlich, berichten der englische Guradian und die New York Times.
Der Streaming-Markt verändert sich und "alle stecken gerade in einem wirklichen Live-Experiment", sagt Olaf Riedel. Der EY-Manager spricht im Interview über die geringe Zahlungsbereitschaft in Deutschland, RTL und Gruner + Jahr sowie die Premium-Kunden von Netflix. Aus dem Budget das Optimum für den Werbekunden herauszuholen, ist Ziel der Mediaplanung. Wie der ROI-Report des Marktforschers Nielsen zeigt, ist das Mediabudget oft zu knapp bemessen, um den optimalen Return on Investment zu erzielen. In den Sommerferien wird eifrig Ausstattung fürs nächste Schuljahr gekauft. Welche Griffel die besten Chancen haben, im Einkaufskorb der stolzen Mütter und Väter zu landen, zeigt das Ranking der stärksten Stiftmarken, das Splendid Research exklusiv für HORIZONT erhoben hat. Die diesjährigen Preisträger der HORIZONT-Stiftung haben viele Talente und blicken über den Tellerrand ihrer akademischen Ausbildung hinaus. Was sie alle auszeichnet, sind Neugier, Begeisterung und der wache Blick nach vorn. Der aktute Personalnotstand führt bei vielen Agenturen zu einer hohen Fluktuation mit oft negativen Folgen. Wie dieser Herausforderung begegnet werden kann, erklärt Roberto Collazos Garcia, CEO von We Are Social Deutschland, in seinem Gastbeitrag für HORIZONT.
    stats