HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt! Die Diskussionen um das Gendern haben eine neue Phase erreicht: Jetzt sollen Richter*innen darüber befinden, ob Sternchen und Unterstrich rechtens sind. Ein schnelles Urteil ist nicht zu erwarten, denn zunächst wird im Streit zwischen einem Mitarbeiter des VW-Konzerns und Audi eine gütliche Einigung angestrebt. Wie immer das Urteil auch ausfallen wird - das Gendern wird es nicht beeinflussen: Die nächste Generation wird es einfach zur Praxis machen. Hier und jetzt - unsere Branchennews des heutigen Morgens. 
Wie können Marken die Herzen der Verbraucher erobern und zu echten Lovebrands werden? Antworten auf diese Fragen liefert der neue Brand Love Report der beiden Social-Media-Spezialisten Talkwalker und Hootsuite. Ein Ergebnis: Nachhaltigkeit wird immer wichtiger
Die Beratungsbranche übt offenbar weiterhin eine hohe Anziehungskraft auf Mitarbeitende aus dem Agenturumfeld aus. Nachdem erst gestern der Wechsel von Serviceplans Recruiting-Chefin Julia Schweizer zu Deloitte bekannt wurde, folgt nun eine weitere Personalie dieser ArtBudweiser hat den Kreativetat für seine Light-Sorten neu ausgeschrieben. Wieden+Kennedy hält den Etat seit 2015, will ihn aber nicht verteidigen. Für Budweiser International wird W+K weiter arbeiten.
Twitter startet einen Testlauf für ein neues Shoppingformat. Die Funktion ermöglicht es Kundinnen und Kunden, sich von Twitter an "Product Drops" erinnern zu lassen und so die Einführung neuer Produkte auf dem Radar zu behalten. Die von Elon Musk angeforderten Daten über die Anzahl falscher Twitterkonten sollen laut einem Bericht der Washington Post in Kürze vorgelegt werden. Musk hat die Unternehmensübernahme daran gebunden, berichten verschiedene Medien übereinstimmend. Was ist Studierenden bei ihrem Berufseinstieg wichtig und welche Unternehmen sind besonders beliebt? Antworten auf diese Fragen gibt der Universum Student Survey 2022. Im Ranking ist erstmals ein deutscher Impfstoffhersteller vertreten. Die Klimawende stellt die Autoindustrie vor immense Herausforderungen. Wie reagiert das Marketing? „Alles elektrisch, alles nachhaltig“ – unter diesem Motto diskutieren beim HORIZONT Kongress Stefan Ponikva (BMW), Natanael Sijanta (Mercedes-Benz) und Henrik Wenders (Audi). Emotionale Bewegtbildgeschichten lassen sich längst nicht mehr nur im TV erzählen: Wie Digital-Out-of-Home (DOOH) Botschaften der Marken gezielt und aufmerksamkeitsstark auf die Straße bringt, erklärt Britta Ciftcioglu, Director Digital & Innovation bei Kinetic.
    stats