HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt! Im Supermarkt, beim Bäcker, beim Friseur: Seit Tagen kann man vielerorts nicht mehr mit Karte bezahlen. Verantwortlich dafür ist ein Software-Fehler eines leider sehr weit verbreiteten Kartenlesegeräts. Betroffen sind vor allem Filialen von Edeka, Rossmann und DM, aber auch kleine Einzelhändler und Esso-Tankstellen. Aldi Nord und Netto haben das Problem mittlerweile selbst gelöst. Doch es ist weiter ratsam, Bargeld dabei zu haben; Bankautomaten sind von der Störung nicht betroffen. Gewohnt zuverlässig hier und jetzt – unsere Branchennews des heutigen Morgens.
Bis Ende 2021 war Andreas Neef Mediachef von L'Oréal Deutschland. Die Spekulationen, bei welchem Unternehmen er wieder auftauchen könnte, haben ein Ende: Neef ist CMO des nach eigenen Angaben größten Online-Händlers für Badprodukte in Deutschland. 
In weniger als 100 Tagen beginnt in Berlin die größte Konsumelektronikmesse der Welt. Es könnte die letzte Messe dieser Art sein. Die FAZ beschreibt am Beispiel der IFA das Innovatorendilemma der Messebranche: geringe Innovationsneigung und fehlende RenditeerwartungDas Finale der Champions League ist auch Tage danach noch Topthema in den Medien, vor allem in den sozialen Medien. Aber nicht wegen des Spiels. Sondern wegen eines Interviews, das eine Tradition fehlgeschlagener Nachfragen fortsetzte. Hat ZDF-Reporter Nils Kaben etwas falsch gemacht? Eine Analyse von HORIZONT-Herausgeber Uwe Vorkötter. 
Der vor fünf Jahren in London gegründete PR-Dienstleister Milk & Honey expandiert nach Kontinentaleuropa. Manuel Hüttl leitet die neue Münchner Niederlassung, die zunächst die deutschsprachige DACH-Region beackern soll.  Allmählich läuft die Print-Ära der taz ab - und die Planungen für die digitale Zukunft beginnen. Eine wichtige Rolle dabei wird Track spielen. Die Hamburger Agentur wird die taz bei der Realisierung eines vorwiegend digitalen Geschäftsmodells begleiten.  Goldbach hat einen weiteren Mandanten im Bereich Digital Out of Home gewonnen: Der Vermarkter betreut ab sofort das im Aufbau befindliche DOOH-Netzwerk der Total-Tankstellen in Deutschland. Das Netz soll sukzessive auf bis zu 800 Standorte ausgebaut werden. Für das Posten von Beiträgen in Social Media nutzen die meisten Unternehmen inzwischen KI-gestützte Tools. TikTok, wo dies bislang nicht möglich war, hat jetzt verkündet, künftig mit Hootsuite & Co zu kooperieren. Zudem erweitert die App die WerbemöglichkeitenMöglichst nachhaltiges Produzieren ist ein bestimmendes Thema in der TV- und Filmbranche geworden. Achim Rohnke, Geschäftsführer des Verbandes technischer Betriebe für Film und Fernsehen (VTFF), skizziert  die Herausforderungen bei der Einhaltung der ökologischen Mindeststandards.
    stats