HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Der heutige Dienstag beginnt mit einer Reihe von angekündigten Sparmaßnahmen verschiedener Unternehmen. So entlässt der Zahlungsdienstleister Klarna rund 700 Mitarbeitende und verkleinert seine Belegschaft damit um etwa 10 Prozent, während beim Lieferdienst Gorillas gar die Hälfte der Angestellten in der Berliner Zentrale gehen muss. Starbucks wiederum zieht sich final aus Russland zurück, was rund 2000 Beschäftigte ihren Job kostet. Mehr zum Abgang bei Gorillas lesen Sie in unseren Top Branchennews am Morgen.
US-Ermittler machen einen neuen Anlauf, um Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Datenschutz-Skandal um Cambridge Analytica persönlich zur Verantwortung zu ziehen. Der Generalstaatsanwalt der Hauptstadt Washington reichte eine Klage gegen den heutigen Chef des Facebook-Dachkonzerns Meta ein.
Nach einem Dämpfer für das Werbegeschäft von Snapchat durch Russlands Krieg in der Ukraine waren die Prognosen für das laufende Vierteljahr bereits vorsichtig. Doch auch sie können wohl nicht gehalten werden, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. In Folge dieser Prognose fällt die Aktie der Foto-App nachbörslich rapide ab. Chef Evan Spiegel kündigte Sparmaßnahmen an. Nach Informationen des Manager Magazins streicht der Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas rund 320 Stellen in seiner Zentrale und entlässt damit knapp die Hälfte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Paid). Die Sparmaßnahme ist eine Reaktion darauf, dass Gorillas zuletzt Verluste von 50 Millionen Euro pro Monat eingefahren hatte.
Die Gewinner und der Verlierer im monatlichen HORIZONT Brand Ticker kommen diesmal alle aus unterschiedlichen Branchen. Die Erhebung, hinter der Adwired mit Sitz in Zürich und Spirit for Brands aus Köln stehen, untersucht dabei, wie sich die Empfehlungsraten entwickeln. Bei einer Marke schlägt im April der Net Promoter Score besonders negativ aus. Die fragmentierte Sportrechte-Landschaft macht es Fans immer schwerer, ihren Lieblingssport zu verfolgen. Den Überblick zu behalten, was eigentlich wo und wann läuft, ist für viele dabei die größte Herausforderung. Abhilfe soll nun die neue Plattform Sportworld schaffen, die die Pay-Angebote von zwölf Sport-Broadcastern auf allen Samsung-Smart-TVs bündelt. Sodastream - der Platzhirsch unter den Wassersprudlersystemen in Deutschland - konnte im Corona-Jahr 2020 zeitweise einen bis zu 87 Prozent stärkeren Umsatz verbuchen. Nun will das Unternehmen mit der Social-Media-Agentur One Two Social auch in den sozialen Netzwerken präsenter werden. Sie steht als erste Frau an der Spitze der Deutschen Fußball-Liga (DFL) - ein Amt mit übervoller Agenda: Wohin soll der deutsche Fußball steuern? Wie kann er spannender werden? Wie digitaler? Antworten gibt Donata Hopfen als Keynote-Speakerin beim HORIZONT Kongress. Podcasts erfreuen sich steigender Beliebtheit - bei den Hörerinnen und Hörern, mit den steigenden Nutzerzahlen aber auch im Werbemarkt. Die neue Podcast-Umfrage der OMR-Tochter Podstars untermauert diesen Trend nun mit neuen, spannenden Ergebnissen, unter anderem zur Nutzungsintensität von Podcasts.

    stats