HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Können wir dieses Jahr wie gewohnt in Urlaub fahren oder nicht? Diese Frage beschäftigt angesichts der schleppenden Impfkampagne und der kaum mehr sinkenden Infektionszahlen viele Menschen. Die Reisebranche selbst, die sich ab heute bei der virtuellen ITB trifft, ist skeptisch und erwartet einen Umsatz von höchstens 50 Prozent im Vergleich zu 2019. Immerhin: Tui hält Osterurlaub auf Mallorca für möglich. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Morgen. 
ARD und ZDF können nun doch Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland übertragen. Rund anderthalb Jahre nach dem Erfolg im Rechtepoker hat sich die Telekom nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit den beiden Sendern über eine Sub-Lizenz für die Heim-EM geeinigt. Das umfangreiche Vertragswerk bietet den öffentlich-rechtlichen TV-Anbietern die Möglichkeit, den Großteil der Partien zu zeigen. 
Großer Name, großes Versprechen: Mit dem auf Künstlicher Intelligenz basierenden Tool "Brand Aid" will die Ad Alliance fortan tagesaktuelle und crossmediale Werbewirkungsanalysen anbieten. Dafür greift die Software auf Vier-Jahres-Daten für über 1300 Marken aus Deutschland aus knapp 40 Branchen zurück und will sowohl ex-post- als auch ex-ante-Analysen möglich machenNach den Mandaten für Kreation und Media hat Telefónica auch den deutschlandweiten PR-Etat vergeben. Wie schon der Werbeetat geht auch dieser Auftrag, der die Kernmarke O2 umfasst, an Serviceplan. Die Agentur konnte sich eigenen Angaben zufolge in einem Pitch "gegen prominente Konkurrenz" durchsetzen
Der gestrige Weltfrauentag war für viele Agenturen und Organisationen lediglich der Auftakt für eine Woche im Zeichen von Gleichstellung und Diversität. Im Interview mit HORIZONT verrät ADC-Präsidentin Dörte Spengler-Ahrens, warum man Frauen manchmal einen Schubs geben muss, damit sie Karriere machen und welche konkreten Pläne der Art Directors Club für Deutschland in Sachen Gender & Diversity verfolgtGerade am Frauentag sollte man mit forschen Sprüchen vorsichtig sein. Burger King wurde in Großbritannien wegen eines Tweets zum Frauentag nun regelrecht gegrillt. Die Zeile "Woman belong in the Kitchen" kam bei den Nutzern denkbar schlecht an - auch wenn sie ironisch gemeint war und ein Förderprogramm für Frauen in der Gastronomie bewerben sollte. Burger King entschuldigte sich und löschte den TweetSeit März letzten Jahres hält die Corona Pandemie die Veranstaltungsbranche fest im Griff. Auch in diesem Jahr wurden bereits wieder zahlreiche Messen abgesagt oder sie finden rein digital statt. Die Frankfurter Buchmesse hat Anfang der Woche angekündigt, dass sie 2021 wieder vor Ort die Hallen öffnen will. Wie man eine Großveranstaltung binnen weniger Monate digitalisiert, erklären die Shift-Chefs Tobias Kirchhofer und Stefan Walz. Nachhaltigkeit ist auf dem Weg zum globalen Megatrend. Sie verändert Lebensbereiche und Märkte und führt zu neuen Formen des Wirtschaftens. Auch die Kommunikation wird zukünftig andere Wege gehen, meint Frank Müller, Geschäftsführer bei der Kreativagentur Liebchen+Liebchen. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online beleuchtet er, was auf die Branche zukommen könnte. Eine Prognose. Wer seine Kunden besser verstehen will, braucht Fachleute. Und die Experten des Insights-Business versammeln sich am 24. und 25. März auf dem Data Analytics & Insights Salon DAIS des HORIZONT-Schwestertitels planung&analyse. Neben dem Kontakt mit Dienstleistern auf einer virtuellen Ausstellung erfahren Besucher auf dem Kongress wie Markenartikler an die Wünsche, Bedürfnisse und Einstellungen der Verbraucher herankommen und welche Schlüsse sie daraus ziehen. 

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats