HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Generationswechsel an der Spitze von Deutschlands größtem Autovermieter: Mitten in der Corona-Krise übergibt der 76-jährige Vorstandschef und Großaktionär Erich Sixt das Steuer an seine beiden Söhne Alexander und Konstantin. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Demnach scheide Vater Sixt nach der Hauptversammlung am 16. Juni, kurz vor seinem 77. Geburtstag, aus dem Vorstand aus und wolle anschließend den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen. Wir wünschen eine gelungene Staffelübergabe in herausfordernden Zeiten! Hier kommen die Top-Branchennews am Dienstagmorgen.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier kündigte im Juli 2020 an, unverzüglich ein Konzept vorzulegen, wie genau die vom Bundestag zugesagten 220 Millionen Euro an Zeitungen, Zeitschriften und Anzeigenblätter verteilt werden sollen. Es hat dann doch länger gedauert. Nun nennt das Ministerium erste Beispiele für mögliche Förderprojekte. Details folgen im April.
Instagram reagiert auf den Livestream-Boom durch Apps wie Clubhouse und Zoom: Mit der neuen Funktion "Live Rooms" können bis zu vier Personen zusammen einen Videochat übertragen. So sollen Talkshows, Fragerunden und Unterhaltungen mit Freunden möglich werden, teilt Instagram in einem Blogpost mit. Auch eine Shopping-Funktion und Spendenaktionen können demnach eingebunden werden. Pünktlich zum Corona-Gipfel am Mittwoch macht der deutsche Einzelhandel noch einmal richtig Druck. In einer beispiellosen Aktion haben sich große Player wie Breuninger, Deichmann, S.Oliver, Kik, Thalia und der von der Otto-Familie gegründete Shopping-Center-Betreiber ECE zusammengetan und fordern die Politik mit einer groß angelegten Kampagne zum Handeln auf.
Die Digitalagenturgruppe PIA schafft eine neue Führungsposition in der Holding. Mit Eike Leonhardt gibt es künftig einen Chief Strategy Officer. Der 35-Jährige kommt von Wettbewerber Accenture Interactive, wo er als Head of Experience Marketing tätig war. Bei PIA verstärkt er das Management um CEO Christian Tiedemann. Gillette, Wilkinson, L'Oréal und Co bekommen Konkurrenz: Ab sofort ist mit Harry's eine neue Männerpflegemarke in Deutschland vertreten. Die 2013 in New York gegründete Marke will nicht nur ein anderes Männerbild vermitteln, sondern sich auch durch den Direktvertrieb vom Wettbewerb abheben. Google, Facebook und Amazon brechen gern eine Lanze für kleine und mittelständische Unternehmen - weil die den größten Teil ihrer Werbe- und Vertriebskunden ausmachen. Aber das Engagement hat auch strategische Gründe. Eine Analyse von HORIZONT-Autor Klaus Janke. In der Medienwelt mehren sich die Beispiele für genderneutrale Sprache, aber vor allem Influencer gendern immer öfter. Zum Dogma wollen die meisten großen Medienhäuser das aber (noch) nicht machen. Ein Überblick über den aktuellen Stand der Dinge. "Mobile First" ist schon seit einigen Jahren für viele Unternehmen eine zentrale Marketing-Maxime. Doch reicht "Mobile First" noch, oder muss "Mobile Only" her? Benedict Stöhr, CEO und Co-Founder von Squarelovin, beschäftigt sich in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online mit dieser Frage, erklärt, was die Zukunft für Mobile Advertising bringt und welche Rolle User Generated Content dabei spielt.
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats