HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Online-Shopping und bargeldloses Bezahlen erlebten im Krisenjahr 2020 einen nie dagewesenen Boom. Das zeigt sich auch an den starken Umsatzzuwächsen im letzten Quartal bei Ebay (plus 28 Prozent) und Online-Bezahldienst Paypal (plus 22 Prozent), die nun ihre Geschäftszahlen vorgelegt haben. Betrachtet man das gesamte vergangene Jahr, konnten beide Unternehmen ihren Umsatz auf Beträge im zweistelligen Milliardenbereich steigern. Was sonst noch wichtig ist, lesen Sie in unseren Top-Branchennews am Donnerstagmorgen.
Mit einem radikalen Umbau des gesamten Konzerns will sich der Auto- und Lastwagenbauer Daimler für die Zukunft rüsten und sich wieder stärker auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. "Projekt Fokus" heißt das Vorhaben, mit dem Vorstandschef Ola Källenius den Konzern aufspalten und die Daimler AG auf lange Sicht verschwinden lassen wird. Nur zwei eigenständige, dafür jeweils börsennotierte Unternehmen soll es künftig noch geben. Bei der Automarke Mini läuft derzeit ein Pitch. Gesucht wird Informationen von HORIZONT zufolge eine Digitalagentur, die sich um die Entwicklung und Umsetzung der globalen Website kümmern soll. An der Ausschreibung nehmen offenbar fünf Anbieter teil - von denen keiner Partner im neuen Agenturkonstrukt The Engine ist, das eigentlich für die Produktkommunikation der Marken BMW und Mini zuständig sein soll. Wie funktionieren Targeting und Tracking nach dem Ende der Third-Party-Cookies? Google, Apple und andere Browseranbieter arbeiten längst an Alternativen - gemeinsam mit der Standardisierungsinstitution W3C. Wie transparent und ergebnisoffen die Entwicklungsprozesse dort laufen, erklärt Tobias Wegmann, Chief Technical Officer bei Prex, dem Programmatic-Joint-Venture von Mediaplus und Plan.Net. Bei Ströer geht es gerade Schlag auf Schlag: Erst in der vergangenen Woche hat das Kölner Unternehmen die Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag verkündet, jetzt sind die nächsten beiden Verträge unter Dach und Fach: Künftig gehören auch Holidaycheck und die Reise-Portale von Mairdumont Netletix zum Portfolio des Digitalvermarkters. Technik ist immer nur top? Die deutschen Medien berichten zu einseitig und zu positiv über die Themen Algorithmen und künstliche Intelligenz (KI) – das besagt zumindest eine aufwendige Studienpremiere der Bertelsmann Stiftung. Dafür wurden rund 18.000 Beiträge aus Leitmedien wie SZ, Spiegel und Handelsblatt sowie von Twitter ausgewertet. Über ein Ergebnis dabei darf man staunen. Sowohl der Umsatz als auch das Verkaufsvolumen sowie der Nettogewinn stiegen bei Ebay im Weihnachtsquartal im zweistelligen Prozentbereich an. Die Markterwartungen wurden damit klar übertroffen, was der Aktie zu einem nachbörslichen Kurssprung um mehr als zehn Prozent verhalf. Die Erlöse des Online-Marktplatzes im gesamten vergangenen Geschäftsjahr lagen bei über 10 Milliarden Dollar. Nachhaltigkeit steht bei Verbrauchern und Unternehmen hoch im Kurs - doch es gibt noch jede Menge Luft nach oben. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Appinio-Studie im Auftrag von Better Ventures. Den Befragten ist demnach umweltbewusstes Handeln von Unternehmen wichtiger als deren soziale oder ökonomische Ambitionen.


  Hannes Weissensteiner, Managing Partner DACH der Digitalagentur Artefact, sieht Daten als Schlüssel, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu begreifen und ihnen entgegenzuwirken. In seinem Gastbeitrag präsentiert er einen Sieben-Schritte-Plan für das Datenmanagement, mit dem Unternehmen sich schnellstmöglich von der Krise erholen und eventuell sogar einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats