HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Mit Bayer 04 Leverkusen muss der nächste Titelanwärter im DFB-Pokal die Segel streichen. Der Bundesligist unterlag Viertligist Rot-Weiss Essen nach einer dramatischen Verlängerung und zwischenzeitlicher Führung am Ende mit 1:2. Borussia Dortmund setzte sich dagegen knapp mit 3:2 nach Verlängerung gegen Zweitligist SC Paderborn durch und steht im Viertelfinale. Was in der Marketing- und Medienwelt heute wichtig ist, lesen Sie in unseren Top-News am Mittwochmorgen.
Amazon leitet den Wechsel an der Konzernspitze ein: Firmengründer Jeff Bezos wird seinen CEO-Posten im dritten Quartal 2021 an Andy Jassy, den Leiter des boomenden Cloud-Geschäfts, abgeben. Das teilte Amazon am Dienstag mit. Bezos wird Vorsitzender des dem Vorstand übergeordneten Verwaltungsrats und in dieser Position weiterhin großen Einfluss auf die Geschäfte des Online-Giganten ausüben. Zudem verkündete der Konzern Rekordzahlen für 2020. Alphabet kann sich auch in der Pandemie auf sein Werbegeschäft bei Google und Youtube verlassen. Allein auf Youtube stiegen die Werbeerlöse im vierten Quartal 2020 im Jahresvergleich um 46 Prozent auf rund 6,9 Milliarden Dollar. Der Umsatz mit Werbung auf beiden Plattformen wuchs um 17 Prozent auf 31,9 Milliarden Dollar. Insgesamt verzeichnet Alphabet einen Umsatzanstieg von 23,5 Prozent auf 56,9 Milliarden Dollar.  Die Anforderungen der Kunden und der Behörden an den Lebensmitteleinzelhandel - Stichwort Corona-Schutzmaßnahmen - sind seit Beginn der Pandemie massiv gestiegen. Doch wie schlagen sich Supermärkte und Discounter aus Sicht der Verbraucher in Corona-Zeiten? Wichtige Anhaltspunkte gibt das Ranking der stärksten Supermarkt- und Discountermarken, das Splendid Research exklusiv für HORIZONT Online erstellt hat. Das Jahrbuch des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft gilt in der Branche als Standardwerk für alle, die sich in irgendeiner Weise mit Werbung beschäftigen. Präsident Andreas F. Schubert und Hauptgeschäftsführer Bernd Nauen sind die Herren über die Zahlen. Wie fällt ihre vorläufige Bilanz für das vergangene Jahr aus? Und womit rechnen sie 2021? Im Interview stehen beide Rede und Antwort. Martin Sorrell baut das hiesige Angebot seiner neuen Agenturgruppe S4 Capital weiter aus. Nachdem zuletzt die Content-Produktion Mediamonks die Firma Staud Studios übernommen hat, kommt nun auch der Perfomance-Ableger Mightyhive nach Deutschland. Der Markteintritt ist mit einer interessanten Personalie verbunden. Ritter Sport bringt mit der neuen Sorte Cacao Y Nada die erste Tafelschokolade auf den Markt, die zu 100 Prozent aus Kakao besteht. Bei der Vermarktung ergibt sich allerdings ein Problem: So darf der Waldenbucher Hersteller sein neues Produkt angeblich nicht als "Schokolade" vertreiben. Doch so eindeutig ist die Sachlage offenbar gar nicht. Dass die Corona-Pandemie unsere Konsumgewohnheiten auf den Kopf gestellt hat, steht außer Frage. Doch wie genau hat sich das Einkaufsverhalten verändert? Und was genau heißt das für Marken und Marketing-Verantwortliche? Antworten auf diese Fragen liefert nun der "Digital Trends 2021"-Report von Adobe. Wichtigstes Ergebnis: Corona hat einen völlig neuen Kundentyp hervorgebracht. Planungsunsicherheit hat das sonst so agile Marketing im Einzelhandel während der Pandemie weitgehend gelähmt. Zu Unrecht, sagt Nils Hartmann. Aus Sicht des Executive Directors von WOWing ist die PoS-Aktivierung weiterhin wichtig und möglich. Aus den Erfahrungen des vergangenen Jahres hat der Experiential-Marketing-Experte wichtige Learnings für die Zukunft der Branche gewonnen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats