HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute Abend ist es soweit: RTL startet seine "Dschungelshow", die als Ersatz zum alljährlichen "Dschungelcamp" über die deutschen TV-Bildschirme flimmern wird. Das Konzept ist coronabedingt deutlich anders als gewohnt. Statt im australischen Dickicht werden die 12 Kandidaten in einem Tiny House in Deutschland zusammengepfercht - nicht etwa alle gleichzeitig, sondern in Etappen. Der 18 Quadratmeter große Raum mit einer Hängematte als Schlafplatz und einer Toilette ohne Wasserspülung dürfte die Nerven der Reality-TV-Teilnehmer auf eine harte Probe stellen. Ab 22.15 Uhr kann das Spektakel auf RTL und im Livestream bei TV Now verfolgt werden. Na dann: schönes Wochenende! Und hier vorab noch unsere Top-Branchennews am Freitagmorgen.
Die Agenturgruppe Scholz & Friends setzt ihren guten Lauf fort. Nach den Etats von McDonald's, Bundesagentur für Arbeit und AOK Bundesverband hat sie jetzt auch einen großen Ministeriumsauftrag um das Online-Mandat des von Minister Peter Altmaier (CDU) geführten Hauses an Land ziehen können, der mit mehr als 20 Millionen Euro dotiert ist. Nachdem die Regierung Sachsen-Anhalts im Dezember die Erhöhung des Rundfunkbeitrags in Deutschland zum 1. Januar 2021 blockiert hatte und die Eil-Anträge von ARD, ZDF und Deutschlandradio gegen diese Entscheidung vom Bundesverfassungsgericht abgelehnt wurden, zeigen sich nun erste Folgen: Das Deutschlandradio macht von einem Sonderkündigungsrecht der laufenden Tarifverträge Gebrauch. Während andere Gattungen schwer zu kämpfen haben, kommt die digitale Werbung komfortabel durch die Krise. Im HORIZONT-Interview erklärt Rasmus Giese, CEO von United Internet Media, warum das so ist und wie es weitergeht. Das große Thema des Jahres 2021, so Giese, wird die Arbeit an neuen Formen des datengetriebenen Marketings sein. Adidas hat eine Partnerschaft mit dem Gaming- und E-Sports-Unternehmen G2 bekannt gegeben. Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller wird für die kommenden zwei Jahre offizieller Ausstatter von G2 und stellt das neue Trikot für die E-Sports-Saison 2021 her. Auch eine gemeinsame Lifestyle-Bekleidungskollektion ist geplant. Ohne Suchmaschinenoptimierung geht es nicht. Bei all der Konkurrenz im Netz sind Unternehmen darauf angewiesen, von potenziellen Kunden und Arbeitnehmern auch gefunden zu werden. Dieses Ziel haben sich zahlreiche Agenturen zum Geschäftsmodell gemacht - doch wie gut ist es um die eigene Sichtbarkeit der Profis bestellt? SEO-Vergleich.de hat die 30 sichtbarsten SEO-Agenturen in Deutschland ermittelt. Adobe hat die Corona-Pandemie bislang gut überstanden. Kein Wunder: Die Nachfrage nach Software-Lösungen ist im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung noch größer geworden. Doch wie haben sich die Digitalisierungshelfer eigentlich selbst durch die Krise manövriert? Im Interview gibt Alvaro del Pozo, Vice President International Marketing bei Adobe, Antworten darauf. Das deutsche Wettbewerbsrecht hat es bislang geschafft, die Digitalisierung zu ignorieren. Das ändert sich nun. Der Bundestag hat am gestrigen Donnerstag die 10. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) verabschiedet. Vor allem die Handhabe gegen die großen Digitalkonzerne wird damit jetzt größer. Mercedes-Benz steht im Dezember unverändert an der Spitze der engagementstärksten Marken in den deutschen Social-Media-Kanälen. Hinter dem Primus tauschen Westwing und Netflix allerdings die Plätze zwei und drei. Den größten Sprung im Ranking macht Aldi Nord: Der Lebensmitteldiscounter verbucht ein Interaktionsplus von 818 Prozent.


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats