HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt! Stellen Sie sich die Welle vor, wenn Amazon-Chef Jeff Bezos schon im Oktober spurlos verschwunden wäre. Genau das trifft auf Alibaba-Gründer Jack Ma zu; der Verbleib des chinesischen Milliardärs ist im Westen aber nur eine Randgeschichte. Hier bestimmt Corona die Schlagzeilen, aktuell die Nutzungspflicht von FFP2-Masken in Bayern. Und – nach wie vor – Donald Trump, der leider einmal mehr auch in unseren Top-Branchennews am Morgen Thema ist.
Rund eine Woche nach der Erstürmung des US-Kapitols ergreift nun auch Youtube als letzte große Internetplattform schärfere Maßnahmen gegen das Konto des amtierenden Präsidenten Donald Trump. Angesichts von "Bedenken ob des anhaltenden Gewaltpotenzials" seien neue Inhalte auf Trumps Kanal entfernt worden, teilte die Videoplattform von Google am Dienstagabend (Ortszeit) mit. Sie sind gute Kumpel und kennen sich aus Ihrer gemeinsamen Zeit an der Harvard University: die Looping-Gründer Dominik Wichmann und Robin Houcken sowie Michael Karg, der bei Razorfish und Ebiquity eine internationale Karriere hinlegte. Gemeinsam wollen sie die Looping Group jetzt in neue Höhen führen. In seinem ersten Interview als einer von drei Agentur-Chefs sagt Karg, wie der Kampf um relevante Aufmerksamkeit gewonnen werden kann. Der frühere CEO der Digitalagenturgruppe Syzygy, Lars Lehne, hat einen neuen Job. Wie die auf Performance Marketing spezialisierte Incubeta Group heute mitteilt, rückt der 51-Jährige als CEO an die Spitze des Unternehmens. Er löst Alan Lipschitz ab, der die ursprünglich in Südafrika beheimatete Firma gegründet hat und nun Vorsitzender des Verwaltungsrats wird. Als Burger King vor wenigen Tagen seine nach über 20 Jahren geänderte Corporate Identity präsentierte, sorgte diese sowohl im Netz als auch bei Markenexperten für Aufsehen. Nicht jeder zeigte sich von der Strahlkraft des neuen Logos im alten Look überzeugt, sowohl in Bezug auf die Sichtbarkeit als auch die geänderte Markenbotschaft der Burger-Kette. HORIZONT hat nun Design-Profis zum Expertencheck gebeten, denen das Logo größtenteils gut gefällt. Doch es gibt auch Gegenstimmen. Um Kosten zu sparen, soll die Sonntagszeitung früher erscheinen. Welche Auswirkungen das haben könnte, wird seit August in mehreren Regionen getestet. Gegenüber den Abonnenten begründet der Verlag das ganz unterschiedlich oder sogar überhaupt nicht. HORIZONT hat sich die Erkenntnisse erläutern lassen. Der Umgang von Twitter und Facebook mit dem scheidenden US-Präsidenten wirft Fragen auf. Während die Tech-Konzerne den Demagogen im Weißen Haus jahrelang auf ihren Plattformen wüten ließen, haben sie ihm kurz vor Ende seiner Amtszeit seine Konten abgeschaltet. Der Fall Trump macht klar, dass eine konsequente Regulierung und Kontrolle der sozialen Plattformen immer noch ein frommer Wunsch ist. Zum insgesamt sechsten Mal kürt Glassdoor die besten Arbeitgeber Deutschlands in Sachen Mitarbeiterzufriedenheit. Das Top-25-Ranking basiert auf dem freiwilligen Feedback von Arbeitnehmern auf der Jobplattform innerhalb der vergangenen zwölf Monate. Im Vergleich zur Vorjahresauswertung gibt es einen neuen Nummer 1: Der Spitzenreiter aus dem Vorjahr rutscht auf Platz 9, dafür steigt ein Unternehmen von Platz 18 an die Spitze auf! "New Work – Schöne Neue Welt?" fragt HORIZONT auf einer Podiumsdiskussion beim digitalen Kongress RESTART 2021 am 20. Januar. Diese Frage ist nicht nur erlaubt, sondern dringend geboten. Denn spätestens seit Beginn der Coronakrise hat die Beschäftigung mit New Work für nahezu alle Wirtschaftsunternehmen eine zusätzliche Wucht erhalten.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats