HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
"Für mich aber heißt es heute zum letzten Mal: Guten Abend, meine Damen und Herren, machen Sie es gut." Mit diesen Worten verabschiedete sich gestern Abend der langjährige "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer von seinen Zuschauern und nahm sich vor laufender Kamera die Krawatte ab. Zuvor hatte ihm die "Tagesschau" einen launigen Beitrag in eigener Sache gewidmet. Auch wir sagen Danke für fast 36 Jahre kompetente und seriöse Wissensvermittlung. Machen Sie es gut. Hier kommen die wichtigsten Branchennews vor 9. 
G+J baut im kommenden Jahr Stellen ab – diese Nachricht allein klingt nur bedingt sensationell, denn das dürfte für viele Medienhäuser gelten. Aufhorchen lässt allein die kolportierte Größenordnung. Doch die entscheidenden Parameter der Gerüchte bleiben unklar – vor allem, ob da nicht bloß längst bekannte Umbauten rekapituliert werden. In einem Bereich allerdings stehen betriebsbedingte Kündigungen anDer langjährige Sky-Manager Gary Davey kehrt dem Pay-TV-Konzern Mitte nächsten Jahres den Rücken. Mit Davey verliert das Unternehmen einen seiner prägenden Manager. Er war seit 1989 für Sky tätig, von 2011 bis 2016 war er Programmchef von Sky Deutschland, seit 2019 verantwortete der 66-Jährige als Chef der Sky-Studios die Eigenproduktionen des Pay-TV-Anbieters. Nun will er in den wohlverdienten Ruhestand. Henkel will schneller und innovativer werden. Dafür gründet der Düsseldorfer Konsumgüter-Konzern in den Bereichen Beauty Care und Laundry & Home Care neue, interne Ideenfabriken und Inkubator-Teams. Aufgabe der "Unternehmen im Unternehmen" ist, Trends zu antizipieren, neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen zu identifizieren und neue Konzepte zu entwickelnDie Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim ist von der Branchenzeitschrift Medium Magazin zur "Journalistin des Jahres 2020" gewählt worden. Sie werde für ihre "herausragende Aufklärungsarbeit" über die Corona-Pandemie geehrt, teilte das Magazin in Frankfurt am Main mit. Die Preisverleihung ist für Mai 2021 angedacht. Seit zehn Monaten untersucht Pilot in einer regelmäßigen Studienreihe die Stimmungslage der Deutschen in Zeiten der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf das Konsumverhalten. Pünktlich zu Weihnachten zieht die Agenturgruppe jetzt Bilanz und fasst die Implikationen der Krise für die Markenkommunikation zusammen. Die Erkenntnis: Die Deutschen haben sich mit der neuen Normalität arrangiertOut-of-Home ist gleich nach Kino die Gattung, die am härtesten unter der Corona-Krise leidet. Der Appell, zuhause zu bleiben, beschert den Außenwerbern zum Jahresende ein Minus von rund 20 Euro netto. "Angesichts dieser Tatsache sind wir wohl ein Outperformer", sagt Udo Schendel, Geschäftsführer der Spezialagentur Weischer.JvB, und erzählt im Interview mit HORIZONT seine Erfolgsgeschichte des Jahres.   Optimiertes Tracking von Website-Besuchern und mehr Datenhoheit für die Publisher – das will ab sofort das Wiener Start-up Jentis auch in Deutschland bieten. Grundlage ist die Server-Side-Tracking-Technologie, die die bisherigen Qualitätsprobleme und Ineffizienzen beheben soll"Hauptsache ihr habt Spaß" war gestern, "Hier geht's um mich" ist die Zukunft: Mit neuem Claim und neuer Ausrichtung startete Media-Markt vergangene Woche seine Weihnachtskampagne, die nicht weniger sein soll als der Startschuss in eine neue Ära. Markenexperte Michael Brandtner erklärt, warum die neue Werbestrategie die Probleme des Elektronikhändlers und seines Mutterkonzerns Ceconomy nur bedingt lösen kann.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats