HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Nachdem es in den vergangenen Tagen an dieser Stelle mit Themen wie steigenden Infektionszahlen, berechtigten Impfstoff-Hoffnungen sowie komplizierten und langwierigen Wahlentscheidungen stets sehr ernst zuging, wollen wir in den Donnerstag mal etwas lockerer starten: Heute ist nämlich der Tag der schlechten Wortspiele! Da sagen wir: Herzlichen Glühstrumpf und wunderbärchen! Na, das kann ja eiter werden ... Schon genug der schlechten Wortwitze? Dagegen können wir etwas thunfisch: zum Bleistift mit unseren Top-News am Morgen. Bis baldrian!
Die britische Werbeholding WPP setzt ihren Konsolidierungskurs fort. Nachdem bereits die Agenturen VML und Y&R sowie Wunderman und J. Walter Thompson zusammengelegt wurden, sind nun AKQA und Grey an der Reihe. Auch hier scheint die Digitalagentur die Führungsrolle zu übernehmen. Geht man nach dem neuen Namen, sogar deutlich stärker als in den beiden anderen Fällen. Seit Juli 2020 veröffentlicht HORIZONT Online exklusiv das Ranking "Deutschlands Werbelieblinge", in dem BBDO, APG und YouGov die Marken ausweisen, die den Deutschen mit ihrer Werbung wirklich im Gedächtnis bleiben. In der zweiten Erhebung zeigt sich vor allem, dass Marken mit Haltung und Leichtigkeit besonders häufig punkten. An der Spitze steht weiter eine echte Traditionsmarke. Die deutsche DDB-Gruppe holt sich Verstärkung für ihre Handelsmarketingtochter Kapacht an Bord. Die Agentur, die unter dem Label C14torce auch die klassische Werbung für Seat entwickelt, hat mit Maik Hofmann seit kurzem einen neuen Managing Director. Der agenturerfahrene Stratege war zuletzt auf Kundenseite als Head of Marketing für die Modemarke Hess Natur tätig. Die wahrscheinlich größte Herausforderung von Werbungtreibenden ist es, trotz eines Überangebots an Plattformen und der Vielzahl an Stimmen im Netz mit den eigenen Botschaften durchzudringen. Vor welche Herausforderungen das Marketing dabei genau gestellt wird, hat sich die Digital- und Marketingberatung TD Reply genauer angesehen. Im zweiten Quartal verzeichnete der Programmatic-Markt in Deutschland ein Minus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Derzeit stabilisieren sich die Werbeausgaben jedoch trotz der anhaltenden Pandemie, so dass auch die Zahl der Ad Impressions wieder zunimmt. Das hat Emetriq in seinem "Programmatic Data Report" herausgefunden. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede, worin Advertiser, Vermarkter und Agenturen investieren. Corona hat dafür gesorgt, dass der Start ins neue Jahrzehnt gehörig daneben ging. Deshalb gibt’s im Januar den zweiten Anlauf: Das Branchen-Event HORIZONT RESTART 2021 beleuchtet die wichtigsten Zukunftstrends der Branche und präsentiert hochkarätige Speaker. Mit dabei unter anderem: die Netzwerkerin Tijen Onaran, die Wirtschaftsprofessorin Jutta Rump und der FDP-Politiker Thomas Sattelberger. Wie haben sich vier Jahre Donald Trump auf die Marke USA ausgewirkt? Wenn sich jemand darüber ein Urteil erlauben darf, dann Klaus-Dieter Koch. Der Gründer der Managementberatung BrandTrust skizziert in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online, wie sich das Bild der Marke USA verschoben hat - vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten hin zu einer zerrissenen Nation. Schöne neue Arbeitswelt: Die Personal- und Managementberatung Kienbaum hat mit verschiedenen Branchen-Experten die wichtigsten Lehren aus der Corona-Pandemie und notwendige Veränderungen für die zukünftige Jobwelt erörtert. Das Ergebnis ist ein Manifest mit vier zentralen Botschaften.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats