HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt! Welcher Kampf ist wichtiger – der gegen Corona oder der gegen den Klimawandel? Wenn Sie die Gastwirte fragen, ist die Antwort klar: Die wollen in diesem Herbst und Winter mit den in vielen Städten verbotenen Heizpilzen Umsatz sichern. Eine Aussetzung des Verbots fordert zumindest der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband. Wo im Umgang mit neuen Herausforderungen Fantasie gefragt ist, drängt es uns irgendwie immer wieder zu alten Lösungen ... Unsere Branchennews von heute Morgen.
Ist Facebook ein Problem für die Gesellschaft? Ist es intransparent und obendrein überschätzt, was die Werbewirkung angeht? Über diese und viele weitere Fragen diskutieren im HORIZONT-Interview Facebook-Deutschlandchef Tino Krause und die Verbandschefs Uwe Storch (OWM) und Klaus-Peter Schulz (OMG). Es gibt einigen Zündstoff im angespannten Verhältnis zwischen Werbewirtschaft und Facebook – aber auch hier und da erstaunlichen Konsens.
Die Zahl der Unternehmen, die günstigere Bedingungen im App Store von Apple fordern, wächst. Nachdem bekannt wurde, dass Amazon schon lange weniger zahlt, hat jetzt der US-Verband Digital Content Next (DCN) in einem Brief an Apple-Chef Tim Cook gefragt, was seine Mitglieder tun müssten, um auch diese Konditionen zu erhalten. DCN gehören unter anderem das Wall Street Journal, die Washington Post und die New York Times an. Der Druck auf Apple wächst. Dagi Bee hat die Anfänge der Influencer-Szene in Deutschland nicht nur miterlebt, sondern mitgestaltet. Inzwischen hat sich die Youtuberin deutlich breiter aufgestellt. Jüngst gründete sie mit ihrem Ehemann Eugen Kazakov das Musik-Label 23Hours. Was sie damit vorhaben und was das neue Projekt für Dagi Bees bisherige Unternehmungen bedeutet, erklären sie und Kazakov im Interview. 
Bei den Social-Media-Interaktionen hat Netflix im Juli einen riesigen Satz nach vorn gemacht. Mit ein bisschen Glück hätte das reichen können, um den Platzhirschen Mercedes-Benz vom ersten Rang des Storyclash-Rankings zu verdrängen. Doch Mercedes hat trotz Teilnahme am Facebook-Boykott #StopHateForProfit selbst ordentlich zugelegt und bleibt die Nummer 1 in der Rangliste der performancestärksten deutschen Social-Media-Marken. Dennoch gibt es Bewegung – und das liegt vor allem an Disney und Maybelline New York. M&C Saatchi Sport & Entertainment kann einen prominenten Neukunden vermelden: Die Berliner Agentur unterstützt die Sponsorenvereinigung S20 künftig bei der Umsetzung einer PR - und Social-Media-Strategie. Knapp 14 Jahre nach der Gründung will sich S20 kommunikativ moderner und schlagkräftiger aufzustellen. Der Etatvergabe ging ein Pitch voraus.  Mit der Fusion der US-Firmen CBS und Viacom ist ein Entertainment-Medienunternehmen entstanden, das für Bewegtbild aller Art steht. Im deutschen Markt stehen aber weniger die Kinofilme im Fokus, als die TV-Sender im Spartenbereich. Hier ist Viacom CBS klar auf jüngere Zielgruppen spezialisiert. Lineares Fernsehen ist dabei längst nicht mehr immer der erste Kanal, auf dem die Zielgruppen angesprochen werden. Daten sind im Marketing ein Dauerthema. Seit Jahren. Doch obwohl die Branche um deren Bedeutung weiß, ist es hierzulande nicht so weit her mit der Datenreadiness. Das zeigt ein Blick in den aktuellen Marketing Tech Monitor. Gerade mal acht Prozent der Studienteilnehmer sehen sich in Bezug auf Technologien und Datenstrategien gut vorbereitet. Die Gründe dafür sind vielfältig. Auch ohne Daten kann man Content Marketing machen. Aber: Mit Daten wird’s besser, glaubt Bernd Krämer. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online erklärt der Gründer und Geschäftsführer der Digitalagentur Cream Colored Ponies, wie man seine Content-Strategie mithilfe von Daten erfolgreich optimiert.
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats