HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Nach Tagen der Suche gibt es nun traurige Gewissheit: Die US-Schauspielerin Naya Rivera, die durch die Musical-Serie "Glee" bekannt wurde, ist tot. Nachdem die 33-Jährige bei einem Bootsausflug mit ihrem vierjährigen Sohn vergangene Woche spurlos verschwunden war, fanden die Einsatzkräfte nun ihre Leiche in einem See. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus, Hinweise auf ein Verbrechen oder Suizid gebe es nicht. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Dienstagmorgen.
Digitas Pixelpark und ihr Kreativchef Timm Weber gehen getrennte Wege. Grund dafür sind laut offizieller Darstellung der Publicis-Tochter "unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausprägung und Ausrichtung der Kreation". Gerüchte, dass es künftig keine eigene Kreativabteilung bei Digitas Pixelpark mehr geben soll, dementiert die Agentur allerdings energisch.
Das Thema crossmediale Reichweitenmessung ist nicht immer das spannendste im Markt - doch momentan hat es fast schon Spielfilm-Potenzial. Erst Ende der vergangenen Woche haben die AGF und Google das Ende ihrer Zusammenarbeit verkündet, parallel dazu nimmt die globale Initiative der WFA an Fahrt auf. Jetzt sorgt eine potenzielle Panne im GXL-Panel der GfK für neuen Ärger. Der Boom des Home Office und die beginnenden Sommerferien dürften der Nachfrage nach Sneakern zuletzt nicht gerade geschadet haben. Doch welche Sportschuhmarken stehen derzeit bei den Verbrauchern besonders hoch im Kurs? Antworten auf diese Frage liefert das Ranking der zehn stärksten Sneaker-Marken, das Splendid Research exklusiv für HORIZONT Online erstellt hat.
Man hört es hier wie dort, beim Jahreszeiten Verlag wie beim Corporate-Publishing-Dienstleister Hoffmann und Campe X: Von einem spürbaren Stellenabbau ist die Rede und von zahlreichen Abfindungsangeboten. Hintergrund ist, dass die Ganske-Gruppe ihren Magazinverlag mit ihrer Kundenmedien-Agentur verzahnt. Die Frage ist nur: Wer integriert hier wen? Die Elektronikhandelsketten Media-Markt und Saturn werden in Österreich ab Herbst nur noch Media-Markt heißen. Das teilte die Ceconomy-Tochter Media-Markt Saturn Österreich mit. In Deutschland bleibt die Marke Saturn aber bestehen, wie ein Sprecher der deutschen Media-Saturn-Holding bestätigte. Hat Tesla den Mund beim Anpreisen seines "Autopiloten" zu voll genommen - und wann fährt ein Auto autonom? Um diese Fragen dreht sich der Rechtsstreit zwischen Tesla und der Wettbewerbszentrale, über den das Landgericht München I heute entscheiden wird. Und es sieht so aus, als drohe dem E-Auto-Hersteller eine Schlappe. Vorsicht: Falls Sie kritischen Journalismus der Marke HORIZONT erwarten, sind Sie hier fehl am Platz. Der folgende Text ist eine Hymne. Auf einen hundertjährigen Onkel. Auf einen Alten, der topfit ist. Ein Sportler durch und durch. Happy Birthday, Kicker! "Tote Mädchen lügen nicht" ist eine der bekanntesten und kontroversesten Netflix-Serien. Im Juni startete die finale vierte Staffel - und steigt prompt auf Platz 1 der Video-on-Demand-Ratings von Goldmedia ein. Auch die Liste der meistgestreamten Filme wird von einer äußerst umstrittenen Produktion angeführt.
    stats