HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Die Corona-Krisensituation in den USA spitzt sich weiter zu. Während sich US-Virologe Anthony Fauci angesichts des raschen Anstiegs der Corona-Neuinfektionen im Süden und Westen des Landes besorgt zeigt, wagen Beobachter die Prognose, dass Trumps Versagen im Umgang mit der Krise ihn im Herbst die Wiederwahl kosten könnte. Was in der Marketing- und Medienwelt heute wichtig ist, erfahren Sie in unseren Top-Branchennews.
Erst vor einer Woche hatte die Koelnmesse ihr Konzept für die Dmexco 2020 vorgestellt - als Kombination aus Digital- und Live-Event. Doch die Reaktionen der Aussteller waren eindeutig. Nun wird die Dmexco doch als reines Digital-Event stattfinden.
US-Konzern Facebook reagiert auf das umstrittene "Sicherheitsgesetz", das im Juli in Kraft getreten ist: Die zum Unternehmen gehörenden Dienste WhatsApp und Instagram sowie Facebook selbst kooperieren zunächst nicht mehr mit der Justiz in Hongkong. TikTok zieht sich gänzlich aus Hongkong zurück. Klaus Schunk ist wie bereits seit längerer Zeit bekannt Ende Juni als Geschäftsführer von Radio Regenbogen ausgeschieden. Nachfolger des Privatradio-Urgesteins werden Manuela Bleifuß und Gregor Spachmann. Auch die Vermarktungstochter Radiocom bekommt einen neuen Chef.
Nordrhein-Westfalen bleibt Deutschlands großes Fernsehland, kämpft aber mit den Folgen der Corona-Krise für seine TV-Branche. 2018 - also deutlich vor der Pandemie - kamen Produzenten mit Sitz in NRW auf rund 285.000 Produktionsminuten, wie aus einer Vergleichsstudie des Dortmunder Formatt-Instituts um den Medienwissenschaftler Horst Röper hervorgeht. TikTok ist derzeit das Network, auf dem sich gefühlt am meisten bewegt - und das sich gerade auch wegen des Boykotts gegen Facebook und Instagram für die Werbungtreibende anbietet. Doch welche Creator kommen als Werbepartner infrage? Antworten auf diese Frage liefert Adil Sbai. Der Chef der auf TikTok spezialisierten Agentur weCreate stellt wieder drei Creator vor, die aktuell besonders überzeugen können. Würden Zeitschriftenleser mehr Titel kaufen, wenn diese billiger wären? Eine aktuelle Umfrage des Online-Kiosk Readly legt das zumindest nahe. Fast die Hälfte der Befragten gab an, sie würden mehr Zeitschriften lesen, wenn diese weniger teuer wären. Monatlich erklären Constantin Buer und Vincent Kittmann von Podstars by OMR die wichtigsten Entwicklungen im Podcast-Business und ordnen sie ein. In dieser Ausgabe berichten wir von gemeinsamen Sachen zwischen Joko, Klaas und dem Studio Bummens und wir haben uns für die Audiokolumne mit Podcast-Produzent Nilz Bokelberg unterhalten. Laut Erhebungen eines App-Researchers, die zum Teil von der Security-Research-Agentur Checkpoint bestätigt werden, ist die vor allem bei der Generation Z so beliebte Plattform TikTok ein wahrer Alptraum an Datensammlung. Das berichtet t3n.
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats