HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Ein um sechs Wochen nach hinten verschobener Termin, keine Fans im Stadion und ein erwartbares Ergebnis: Das DFB-Pokalfinale, das Rekordmeister Bayern München mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen gewann, hat am Samstagabend nur 7,01 Millionen Zuschauer und damit jeweils rund drei Millionen weniger als in den beiden Jahren zuvor vor die TV-Bildschirme gelockt. 2016 schalteten sogar fast 14 Millionen Menschen ein. Was zum Start in die Woche sonst noch wichtig ist, lesen Sie in unseren Branchennews am Morgen.
Die Corona-Krise hat wegen massenhaft gekürzter Werbebudgets bei allen Medien tiefe Spuren hinterlassen. Eine aktuelle Analyse von Emarketer zeigt nun, wie viel Werbeumsatz die einzelnen Kanäle im ersten Halbjahr 2020 in etwa verloren haben. Besonders heftig ist die Außenwerbung unter die Räder gekommen. Uber steht in den USA vor der Übernahme seines Lieferdienst-Rivalen Postmates. Wie Bloomberg berichtet, hat der Vorstand dem Deal über 2,65 Milliarden US-Dollar bereits zugestimmt. Ursprünglich wollte Uber den Lieferservice Grubhub übernehmen, doch der Deal platzte. Stattdessen hat das europäische Unternehmen Just Eat Takeway Grubhub für 7,3 Milliarden Doller gekauft. Seit einem Jahr ist Joyn online. Mit vier Millionen Usern pro Monat sieht CEO Alexandar Vassilev das Angebot auf Kurs, mit "Frau Jordan stellt gleich" und "Mapa" konnte Joyn auch inhaltlich erste Duftmarken setzen. Im Interview mit HORIZONT spricht der ehemalige Google-Manager über neue Formate, die Konkurrenz zu Netflix & Co. und das weitere Wachstum der Plattform.  Sie gehört zu den ganz großen deutschen Stars auf Youtube und erreicht ein Millionenpublikum. Sally Özcan hat aus ihrer privaten Backleidenschaft ein digitales Medienimperium entwickelt, das mittlerweile auch äußerst erfolgreiche Markenpartnerschaften betreibt und eigene Produkte vermarktet. Im HORIZONT Lovebrands Podcast sprechen sie und ihr Mann über das Erfolgsheimnis von Sallys Wellt. Mittelständler haben ein seltsames Image. Sie gelten vielen als bieder, werden gleichzeitig aber als Stütze der deutschen Wirtschaft gefeiert. Fakt ist: Ohne die KMUs wäre die deutsche Unternehmenslandschaft weniger erfolgreich. Sie handeln schnell und durchaus kreativ. Nachholbedarf gibt es dennoch. Bei der Selbstvermarktung und im Mediamix bei Social Media. Die Corona-Krise hat dem Onlinehandel in Deutschland eine kräftigen Wachstumsschub beschert. Vor allem Waren des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel, Tierbedarf, Medikamente oder Drogerieprodukte werden deutlich häufiger im Internet gekauft als vor der Pandemie. Und viele Verbraucher wollen das auch in Zukunft nicht mehr ändern. Das geht aus einer Marktstudie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland hervor. Home-Office, Kongresse per Videostream und feste Mittagspausen ohne Zoom - in den USA wird die virtuelle Arbeitswelt zum neuen Normalzustand. Wie genau große Tech- und Medienkonzerne die Arbeitsprozesse verändern, hat Ulrike Langer, US-Korrespondentin von HORIZONT, aufgeschrieben. 20 Jahre liegt die letzte Folge der kultigen Erotik-Show "Peep", die unter anderem von Verona Pooth und Nadja Abd el Farrag moderiert wurde, zurück. Wie die Bild am Sonntag (Paid) berichtet, bringt RTL2 die Sendung noch 2020 zurück ins TV und will damit "einen modernen Blick auf das Thema Sexualität" vermitteln. Neue Moderatorin von "Peep" wird die Influencerin Bonnie Strange.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats