HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Die für den Mindestlohn zuständige Bundestagskommission legt heute Nachmittag ihre Empfehlung für die weitere Entwicklung der allgemeinen Lohnuntergrenze vor. Vor der Sitzung des Gremiums hatten die Gewerkschaften eine spürbare Anhebung des Mindestlohns zum 1. Januar 2021 gefordert, der derzeit bei 9,35 Euro pro Stunde liegt. Die Arbeitgeber warnen angesichts der Belastungen vieler Firmen in der Corona-Krise vor zu großen Erhöhungen. Was in der Marketing- und Medienwelt heute wichtig ist, lesen Sie in unseren Top-News am Dienstagmorgen.
Im vergangenen Jahr konnte Amazon erstmals die Spitzenposition im BrandZ-Ranking von Kantar erobern. Nun gelingt dem E-Commerce-Riesen die Titelverteidigung. Facebook setzt dagegen seinen Abwärtstrend fort, wodurch die chinesischen Herausforderer Alibaba und Tencent weiter Boden gut machen. Wenig Bewegung gibt es unter den stärksten deutschen Marken. Die Digitalagenturgruppe Syzygy führt zwei ihrer bislang eigenständig agierenden Tochterunternehmen zusammen. Mit Wirkung zum 1. Juli agieren die Strategieberatung Diffferent und die auf Customer Experience spezialisierte Firma Useeds unter einem Dach - und zwar dem von Diffferent. Die Marke Useeds verschwindet. Deren Chef Sascha Mahlke wird Teil des vierköpfigen Führungsteams der fusionierten Agentur. Die Liste der Marken, die ihre Kampagnen auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken stoppen, um diese zum Handeln gegen Hatespeech, Propaganda und Fake News zu drängen, wird länger. Wie AdAge berichtet, schließen sich mit Adidas, Ford und Clorox drei weitere globale Unternehmen dem Werbeboykott an. Facebook indes verspricht in einem Blogpost weitere Maßnahmen für mehr Transparenz und Brand Safety. Die New York Times hat angekündigt, ihre Artikel nicht mehr bei Apple News zur Verfügung zu stellen. Mit dem Ende der Kooperaton wolle man seine Leser wieder zurück ins eigene Umfeld holen, wie das Blatt mitteilt. Zudem habe man keine direkten Beziehungen zu Apple und zu wenig Kontrolle über die Verbreitung der eigenen Nachrichten gehabt.  Der TÜV Süd ist in Sachen Markenloyalität, Vertrauen und Verantwortung einer der Gewinner des Corona-Krisenmonats Mai. Das zeigt eine Analyse des HORIZONT Brand Tickers, der aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin keine monatlichen Markenwerte erhebt. Ganz anders ist die Entwicklung bei der DHL. Warum das so ist - die Analyse verrät es. Als Home Office Mitte März zur neuen Norm wurde, schoss Zoom fast über Nacht an die Spitze der Download-Hitlisten für Bürosoftware. Schnell sprach sich herum, wie intuitiv, stabil und vielseitig das kostenlose Videokonferenz-Tool funktioniert. Doch mittlerweile profitieren auch Wettbewerber von Zoom von der Corona-Pandemie. Influencer Marketing ist wie viele andere Disziplinen ein datengetriebenes Business. Auch bei der Werbung mit Social-Media-Stars müssen die Zahlen stimmen und entscheiden über Erfolg oder Misserfolg. Moritz Wasserek, CEO & Co-Founder des Dienstleisters Iroin, erklärt in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online, in welchen Bereichen des Influencer Marketings die Analyse von Daten wichtig ist. Der Einkauf im Supermarkt hat sich seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie deutlich verändert: Zugangsbeschränkungen, Maskenpflicht, Hygienemaßnahmen und die Angst vor einer Ansteckung erschweren die lästige Pflicht des Einkaufens zusätzlich. Wie sich die Krise auf das Einkaufsverhalten der Menschen auswirkt, hat die Online-Prospekt-Plattform Marktguru untersucht.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats