HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Einer der Gewinner der weltweiten Krise steht schon fest: Jeff Bezos. Das Vermögen des Amazon-Chefs ist dem Bloomberg Billionaires Index zufolge seit Jahresbeginn um 24 Milliarden auf 138,5 Milliarden Dollar (126,1 Mrd Euro) gestiegen, berichtet dpa. Grund sei der anhaltende Höhenflug der Amazon-Aktie. Um Gewinner und Verlierer der Krise geht es auch in unseren heutigen Meldungen vor 9. 

Youtube hat gestern ein neues Tool vorgestellt, mit dem Unternehmen selbst einfach und kostengünstig kleine Videos erstellen können. Wie techcrunch.com berichtet, habe Youtube die Markteinführung seines Video Builders angesichts der COVID-19-Pandemie beschleunigt. Mit der Beta-Version können Bilder, Texte und Fotos animiert und mit der kostenlosen Audiobibliothek von Youtube vertont werden.
Die Corona-Krise verändert vieles im Marketing, auch den monatlichen HORIZONT Brand Ticker. Statt die Entwicklung der Markenwerte auf Monatsbasis zu analysieren, beschäftigt sich das Tool in seiner aktuellen Ausgabe mit dem Net Promoter Score. Welche Marken bei der Empfehlungsrate im März gut performt haben und welche nicht, erfahren Sie in der exklusiven Auswertung von Adwired und Spirit for Brands.  Die Marketingverantwortlichen von Aldi Nord und Aldi Süd hatten für dieses Frühjahr eigentlich eine ganz andere Kommunikations-Agenda geplant. Mit Corona war klar, dass Aldis Markenkommunikation quasi über Nacht neu erfunden werden musste. Im Exklusiv-Interview mit HORIZONT sprechen Sabine Zantis und Christian Göbel über diesen Prozess und welche Lehren sie für die weitere Entwicklung der Marke daraus ziehen. 
Vieles, was normalerweise als gute und wirksame Werbung gilt, ist in Corona-Zeiten ein No-Go. Concept M und Mediaanalyzer haben einen Benchmark-Test für Marken entwickelt, der die Eignung von Werbung in Corona-Zeiten zeigen kann. Tiefenpsychologische Wirkungsanalyse wird dabei mit Emotionsmessung und quantitativer Wirkungsforschung verknüpft.  Die Corona-Krise hat auch auf die Influencer-Szene teilweise heftige Auswirkungen. Eine Umfrage der Agentur Pulse Advertising unter 127 Influencern mit 10.000 bis über einer Million Instagram-Followern zeigt aber, dass die Vertreter der Branche in der aktuellen Situation durchaus fähig zur Veränderung sind.  Die Corona-Krise ist für Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich: Jetzt zeigt sich, wer wirklich gewillt ist, auch jenseits von Werbebotschaften Verantwortung zu übernehmen. Marken können sich dadurch nachhaltig im Gedächtnis von Verbrauchern einnisten, zeigt die neue Folge der Konsumentenbefragung Consumer Tracker von Mediaplus. HORIZONT zeigt die Ergebnisse wieder exklusivDie Corona-Krise beschert den großen Nachrichtenseiten derzeit Rekordzugriffe. Auch in den sozialen Netzwerken setzen viele Medienmarken aktuell zu bislang nicht gekannten Höhenflügen an. So stiegen die Reaktionen auf die Postings der Tagesschau in den sozialen Medien im März um sage und schreibe 80 Prozent. Ähnlich stark zulegen konnte auch Focus Online.  Wissenschaftler aus aller Welt wollen das menschliche Immunsystem entschlüsseln. Ihre Arbeit soll bei der Suche nach einem Impfstoff gegen Pandemien helfen. Die Looping Group entwickelt die globale Kommunikationsstrategie und unterstützt das europaweite Fundraising. Verantwortlich für das Projekt ist der Journalist Klaus Brinkbäumer, derzeit in New York City. 

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats