HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Oder für alle, die am heutigen Rosenmontag Fasching, Fastnacht oder Karneval feiern: Helau und Alaaf! Egal ob Sie heute frei haben, nur den halben Tag im Büro sind oder einen ganz normalen Arbeitstag abseits des närrischen Trubels haben: Kommen Sie gut in die neue Woche - mit den wichtigsten Branchennews am Montagmorgen.
Das Werbejahr 2020 fängt gar nicht so schlecht an. Dafür sprechen jedenfalls aktuelle Zahlen von Nielsen. Laut dem Werbeforscher haben Unternehmen hierzulande im Januar 2,59 Milliarden Euro brutto in Werbung investiert. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein solides Plus von 3,1 Prozent. HORIZONT Online präsentiert das Ranking der 20 größten Werbespender und zeigt, wie die einzelnen Gattungen ins Jahr gestartet sind. Axel Springer vermarktet seine mehr als 70 internationalen Medienmarken, darunter etwa Upday und Politico, künftig über eine internationale Vermarktungseinheit. Die neue Unit soll eng mit Media Impact zusammenarbeiten und mehr als 300 Millionen User in 30 Ländern erreichen. Die strategische Führung übernimmt Upday-CEO Peter Würtenberger, die operative Leitung Robert Langenbach, der nach vier Jahren zu Axel Springer zurückkehrt. Eigentlich sollte die europäische Datenschutzgrundverordnung die großen US-Tech-Konzerne in ihrer Marktmacht begrenzen. Eine Untersuchung des Massachusetts Institute of Technology (MIT), die der Welt am Sonntag vorliegt, kommt jetzt jedoch zu dem Schluss, dass das Gegenteil eingetreten ist - und die DSGVO Facebook, Google und Co sogar begünstigt. Disney+ ist in den USA trotz des harten Wettbewerbs fulminant gestartet und verzeichnet schon jetzt über 26 Millionen Nutzer. Dabei kommt dem Streamingdienst die riesige Film- und Serienbibliothek der Konzernmutter Disney zugute. In Deutschland geht Disney+ am 24. März online. Auch hierzulande dürfte das VoD-Portal die Karten auf dem Streamingmarkt neu mischen. 2004 lief die letzte Folge der US-Kultserie "Friends". Nach vielen Gerüchten und enttäuschten Hoffnungen der Fans im Laufe der Jahre kommt der komplette Cast jetzt für ein einmaliges Special wieder zusammen, das ohne festes Drehbuch im Originalstudio von Warner Bros gedreht wird. Die "Friends"-Reunion wird im Mai bei einem neuen Streamingdienst zu sehen sein und soll diesen bekannt machen. Nachhaltigkeit ist derzeit das große Thema - auch und gerade für Marken. Zwar mühen sich viele Unternehmen, nachhaltige Produkte auf den Markt zu bringen, doch es klemmt noch an allen Ecken und Enden. In der HORIZONT-Kolumne Talking Heads erklärt Christine Lischka von Serviceplan Design, wieso das weit verbreitete Silodenken ein großes Problem ist - und wie Designer helfen können. Allein in Deutschland sollen in diesem Jahr im Influencer Marketing 800 Millionen Euro umgesetzt werden. Zwischen die "echten" mischen sich dabei auch immer mehr virtuelle Influencer, die bereits erfolgreich mit großen Marken und Fashion Brands kooperieren. Mary Keane-Dawson, Group CEO von Takumi, erklärt in ihrem Gastbeitrag bei HORIZONT Online, wann sich der Einsatz virtueller Influencer lohnt. Heute beginnt in London der Auslieferungsprozess gegen Julian Assange. Zu diesem Anlass fordert Georg Mascolo in der Süddeutschen Zeitung (Paid), die Publikation von geheimen Informationen straffrei zu stellen. Ansonsten könnten auch die Ex-Chefredakteure von New York Times, Guardian und Spiegel, die die Wikileaks-Enthüllungen veröffentlichten, angeklagt werden, so die Argumentation Mascolos.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats