HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen aus Frankfurt. Es war ein erfolgreicher Abend für die deutschen Mannschaften in der Europa League: Eintracht Frankfurt fegte den Ex-Club von Trainer Adi Hütter Red Bull Salzburg mit 4:1 vom Platz, Bayer Leverkusen bezwang den FC Porto und Wolfsburg konnte sich gegen Malmö durchsetzen. Hier sind die Top-Branchennews vor 9. Kommen Sie gut ins Wochenende! 
Zäsur beim Media-Network Group M: Jürgen Blomenkamp geht, Karin Ross übernimmt. Zum Abschied gibt Blomenkamp eines seiner ganz seltenen Interviews - und sorgt mit harten Thesen noch einmal richtig für Gesprächsstoff. Zu seiner eigenen Zukunft sagt er: "Ich möchte in den nächsten Jahren noch fokussierter arbeiten, mich noch mehr konzentrieren und sehr gerade auf ein konkretes Ziel hinarbeiten."  Die beiden Handelsriesen Aldi Nord und Aldi Süd wollen künftig noch enger zusammenarbeiten. Das berichtet das Manager Magazin. Geplant sei "ein einheitlich gesteuerter Verbund, mit nahezu identischen Organisationsstrukturen und gleichem rechtlichen Rahmen". Bereits jetzt kooperieren die beiden Discounter eng beim Einkauf und beim Marketing. 


Am Montag verkündete Vodafone das Ende der Marke Unitymedia. Gleichzeitig startete der Konzern eine Kampagne, die die Eingliederung der Brand feiern und das Produkt GigaCable Max bekannt machen soll. Gregor Gründgens, Director Brand Marketing, erläutert im Exklusivinterview, warum Unitymedia so schnell sterben musste - und wie Vodafone als bundesweit präsente Konvergenzmarke nun durchstarten willWas haben Snoop Dogg, Justin-Bieber-Entdecker Scooter Braun und die Heimat-Gründer Matthias von Bechtolsheim, Guido Heffels und Andreas Mengele gemeinsam? Alle sind neuerdings Investoren bei einem Start-up, das sich nicht weniger vorgenommen hat, als der europäische Marktführer im Segment Cannabis zu werdenAußenwerbung ist auf Wachstumskurs. In Deutschland peilt die Gattung in den kommenden Jahren einen zweistelligen Marktanteil an. Nun will auch die englische Out-of-Home-Agentur Talon von dem Boom profitieren und eröffnet ein Büro in Deutschland. Managing Director wird der Mitgründer des Konkurrenten Kinetic, Winfried KarstIm vergangenen Dezember konnte sich Disney noch darüber freuen, Audi erstmals seit Erhebung im Storyclash-Ranking der performancestärksten Brands in den sozialen Netzwerken von Platz drei zu verdrängen. Einen Monat später muss die Marke den Platz auf dem Treppchen schon wieder räumen. Audi ist zurück in den Top 3. Zudem macht Ford mit starkem Engagement-Zuwachs drei Plätze gutDie Werbeoffensive unter dem Motto "Mach zuhause draus" ist für Otto.de mehr als nur eine Kampagne. Hier legt der Hamburger Onlinehändler sein Fundament für den Kampf gegen die internationalen Plattformen. Der Händler macht seine traditionelle Stärke im Möbelhandel zum USP für den E-Commerce. Damit vermeidet Otto einen der entscheidenden Fehler, den viele Konkurrenten im Wettbewerb mit Amazon machenWas bedeutet der Ausbruch des Coronavirus für die geschäftlichen Aktivitäten von Unternehmen in China, speziell im Bereich Marketing und Werbung? Andreas Tank, der eine eigene Unternehmensberatung und die Handelsvertretung China Competence in Shanghai betreibt, gilt als einer der führenden Experten zum Thema Marketing in China. Für HORIZONT hat er die aktuelle Situation analysiert

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats