HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Die Frage, was auf dem Frühstücksbrot landet, stellt sich heute ausnahmsweise nicht. Immerhin ist heute der weltweite Nutella-Tag. Klingt wie ein Marketing-Gag von Ferrero, der Aktionstag wurde allerdings 2007 von einem echten Nutella-Fan ausgerufen. Und wird von zahlreichen Fans des süßen Brotaufstrichs kreativ gefeiert. Kommen Sie gut in den Tag mit unseren Top-News am Morgen.
Leben Totgesagte länger? Snapchat hat im vierten Quartal 2019 insgesamt acht Millionen täglich aktive Nutzer hinzugewonnen, wie Techcrunch berichtet. Allerdings schwächelt das Geschäft: Snapchat machte im vierten Quartal einen happigen Verlust von 241 Millionen US-Dollar. Das Minus wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 49 Millionen Dollar. Neuer Job für Kerstin Jaumann: Die langjährige Sprecherin der Handelsblatt Media Group leitet seit dem 1. Februar die Unternehmenskommunkation der Mediengruppe RTL Deutschland. Sie verantwortet die gesamte interne und externe Unternehmenskommunikation der Mediengruppe sowie der Ad Alliance. In zwei Jahren sollen Third-Party-Cookies Geschichte sein - dafür will Google sorgen, indem die umstrittenen Datensammler im Chrome-Browser blockiert werden. Spätestens jetzt, da sind sich die Marktteilnehmer einig, muss mit Hochdruck an Alternativen gearbeitet werden. Mit Bild TV Live Digital will Chefredakteur Julian Reichelt Deutschlands ersten User Generated Channel etablieren. Auf dem Deutschen Medienkongress schildert er im Gespräch mit HORIZONT-Autorin Ulrike Simon unter anderem, nach welchen Kriterien die Bild-Redaktion Themen für eine Live-Sendung auswählt und wie viele Menschen zuschauen. Das deutsche Flugtaxi-Start-up Volocopter hat zum ersten Mal einen Marketingchef eingestellt: Der ehemalige Agenturinhaber Marcus Hinkel hat beim ambitionierten Unternehmen mit Sitz in Bruchsal als Head of Brand Management und Marketing angeheuert. Woher er kommt und was er vorhat. Nur drei Monate nach dem Start in den USA hat der familienfreundliche Streamingdienst Disney+ bereits mehr als 28 Millionen zahlende Abonnenten - und damit deutlich mehr als erwartet. Wie The Verge berichtet, brach der Gewinn von Disney in den letzten drei Monaten des Jahres 2019 allerdings ein, weil der Streamingdienst viel Geld gekostet hat. Instagram spielt im Facebook-Konzern eine immer größere Rolle - auch wirtschaftlich. Wie Bloomberg berichtet, ist Instagram mittlerweile für mehr als ein Viertel der Erlöse verantwortlich. Im vergangenen Jahr erzielte Instagram einen Gewinn in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar. Der Launch einer neuen TV- und Online-Kampagne für Käpt'n Iglo wurde mit einem deutlich höheren Digitalinvest als zuvor üblich begleitet. Der Erfolg der Kampagne wurde von Iglo, Zenithmedia & Publicis Media mit einem Marketing-Mix-Modelling für das Produkt Iglo Schlemmerfilet analysiert. André Heimerl von Publicis Media stellt die Ergebnisse vor.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats