HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Pixabay
Guten Morgen aus Frankfurt. Versöhnlicher Abschluss für die deutschen Handballer bei der Europameisterschaft: Im letzten Spiel um Platz 5 setzte sich das Team von Trainer Christian Prokop mit 26:22 gegen Tschechien durch. Der herausragende Spieler war einmal mehr der 37-jährige Keeper Johannes Bitter, der erneut auf eine überragende Quote von rund 50 Prozent gehaltener Würfe kam. Wie immer acht Treffer sind unsere Top-Branchennews vor 9. 
Amazon bleibt im alljährlichen globalen Markenranking der Unternehmensberatung Brand Finance das Maß aller Dinge. Der Online-Gigant nimmt nicht nur zum dritten Mal in Folge die Spitzenposition unter den 500 wertvollsten Marken der Welt ein, er ist auch der erste Konzern, der den Wert seiner Kernmarke auf über 200 Milliarden US-Dollar ausbauen kann. Die stärkste europäische Marke im Ranking kommt einmal mehr aus DeutschlandDie relative Robustheit der deutschen Wirtschaft wirkt sich nach Ansicht der Mediaagenturen positiv auf den deutschen Werbemarkt aus. In ihrer Prognose für das Jahr 2020 gehen die Organisation der Mediaagenturen (OMG) und der BVDW-Fachkreis Online-Mediaagenturen (FOMA) davon aus, dass der deutsche Werbemarkt um 0,7 Prozent wächstDer Elektroautobauer Tesla hat an der Börse die Marke von 100 Milliarden Dollar geknackt. Damit ist der von Elon Musk gegründete Elektroauto-Pionier auf dem Papier mehr wert als VW. Der deutsche Autokonzern kommt aktuell auf eine Bewertung von 99 Milliarden Dollar. Hält Tesla dieses Niveau über mehr als sechs Monate, winkt Musk ein wahrer GeldregenDer eine vertritt einen der großen Player der Out-of-Home-Branche, der andere ist in der Branche bekannt wie ein bunter Hund: Udo Schendel, CEO von Jost von Brandis, und Thomas Koch, seines Zeichens Inhaber der Agentur The DOOH Consultancy und als Blogger dauerpräsent in sozialen und normalen Medien. Von nun an wollen sie zusammen Neugeschäft heranschaffenDie in Schieflage geratene Agentur Nordpol findet eine neue Heimat – und zugleich eine Lösung für ihre wirtschaftlichen Probleme. Mit Wirkung zum 1. Januar hat die Digitalagenturgruppe Performance Interactive Alliance (PIA) 100 Prozent der Anteile an der Hamburger Firma übernommen. Damit kann das Sanierungsverfahren abgeschlossen werden, in dem sich Nordpol beziehungsweise deren Holding HH2O seit dem Frühjahr 2019 befunden hatMit 40 Millionen Euro will die Große Koalition Verlage unterstützen, um die Zustellung von Zeitungen sicherzustellen. Andere Länder subventionieren ihre Presse stärker. Eine Studie zieht den Vergleich mit Frankreich, Schweden und Dänemark - und kommt zum Schluss, dass Zweifel am Sinn einer Zustellförderung angebracht sind. Auftraggeber der Studie ist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Ausgerechnet.  Vor zehn Jahren präsentierte der damalige Apple-Chef Steve Jobs das erste iPad. Der Hype, den die Vorstellung des Geräts vor zehn Jahren auslöste, war enorm. Der Tablet Computer von Apple sollte die Ära nach dem Personal Computer einleiten. Doch so leicht lässt sich der PC nicht verdrängen. In der Marketingbranche ist am Thema Voice seit einiger Zeit kein Vorbeikommen. Wie bei jedem Hype treten dann auch die Kritiker auf den Plan und fällen aufgrund der Datenlage ihr Urteil: Das Thema Voice Marketing sei over-hyped und Voice Commerce funktioniere nicht. Christian Daul, CEO der Markenberatung Reinclassen, sieht das anders und glaubt an das "enorme Potenzial" von Voice Marketing. Warum, erklärt er in seinem Gastbeitrag bei HORIZONT Online


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats