HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen! Die Weltmeere waren im vergangenen Jahr so warm wie nie zuvor seit Beginn der globalen Erfassung. Wissenschaftler konstatieren: Steigende Meerestemperaturen führen zu Wetterextremen wie Wirbelstürmen und heftigen Niederschlägen und seien einer der Hauptgründe dafür, dass es zu verheerenden Waldbränden komme. Klimaschutz tut Not: Die EU-Kommission stellt heute am Nachmittag ihre Pläne für ein großes Investitionsprogramm im Rahmen des "Green Deal" vor – 1000 Milliarden Euro sollen die Klimawende bringen. Hier und jetzt kommen die wichtigsten Themen des heutigen Morgens.
Was bleibt, was kommt? Welche nachhaltigen Trends muss man kennen, welche Hypes sind zu vernachlässigen? Alljährlich umtreibt Branchenköpfe die schwierige Frage, wie sich Marketing, Werbung und Medien im neuen Jahr entwickeln werden. HORIZONT hat sich getraut – und präsentiert 10 Thesen zu den Trends in 2020. Nach den ersten fünf Thesen gestern, kommt nun Teil 2 mit den Thesen 6 bis 10. Facebook setzt seinen Kulturwandel demnächst mit einem Aufsichtsgremium für anstößige Inhalte fort. Eigentlich wollte Facebook die ersten Mitglieder des neuen Oversight Board schon Ende 2019 benennen, nun dauert es etwas länger. Die Arbeit am Image bleibt steinig, nicht zuletzt wegen der Präsidentschaftswahl in den USA – aber nicht nur deswegen. Über freiwillige Programme will Opel bis zu 4100 weitere Stellen abbauen. Das berichtet das Handelsblatt (Paid). Allein bis Ende 2021 sollen über 2000 Mitarbeiter gehen. Im Gegenzug will der Rüsselsheimer Autobauer den Kündigungsschutz für die übrige Belegschaft bis 2025 verlängern.


Die Smartphone-Sucht ist in der Gneration Z besonders stark ausgeprägt. Kein Wunder, immerhin bedienen sich die App-Entwickler mit dem sogenannten Addictive Design einer ganzen Reihe von Instrumenten, die unsere Neurochemie gezielt manipulieren. Einen Überblick der wichtigsten Süchtigmacher liefern Diplomwirtschaftsingenieur Hartwin Maas und Psychologe Rüdiger Maas in ihrem Gastbeitrag für HORIZONT Online. Junge Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr 6,2 Milliarden Euro frisches Geld von Investoren eingesammelt. Das sind 36 Prozent mehr als 2018 und so viel wie nie zuvor. Die Zahl der Finanzierungsrunden kletterte mit 10 Prozent deutlich moderater auf 704. Das berichtet das Manager Magazin unter Berufung auf "Start-up-Barometer Deutschland" der Unternehmensberater von EY. Thomas Gottschalk ist zurück im Radio. In der zweistündigen Show (immer montags um 13 Uhr auf SWR3) spricht er mit seinem Co-Moderator Constantin Zöller über Musik, aktuelle Aufreger und Prominente und geht auf Hörer-Fragen ein. Die neue Sendung startet Gottschalk mit einer Beichte. Themen der ersten Folge waren Modetrends, Geschichten aus den europäischen Königshäusern und die diesjährigen Oscar-Nominierungen. Hoher Besuch beim Deutschen Medienkongress: Bernd Reichart, Deutschlandchef der RTL-Gruppe, ist Talk-Gast – und damit der Mann, der sich an die Gründung eines neuen Free-TV-Senders traut. Zudem dürfen sich die Besucher freuen auf Lauren Kiel (Bloomberg), Ingo Duckerschein (Taboola) und Marco Seiler (NEA). Schmutzige Online-Kampagnen und Versuche, die Bevölkerung zu spalten – die Arbeit von Cambridge Analytica hat nicht nur den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf beeinflusst. Der Spiegel stellt den Twitter-Kanal "Hindsight Files" und Recherchen der Propagandaforscherin Emma Briant vor, die zeigen, mit welch perfiden Methoden die SCL Group global versuchte, das Weltgeschehen in gewünschte Bahnen zu lenken. Die CA-Mutter ist insolvent, die Technik aber in der Welt – und wird in der US-Wahl sicherlich eingesetzt.
stats