HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Fotolia
Guten Morgen! Kennen Sie Digitalscham, dieses zerknirschte Gefühl, sich beim Online-Shoppen wegen Klima und den Arbeitsbedingungen bei Amazon blöd zu fühlen – und trotzdem weiter zu shoppen? Wir sind halt alle Virtuosen der Verantwortungsabwehr, sagt Philosophieprofessor Ludger Heidbrink im hörenswerten Zeit-Podcast und erklärt, wie wir gerade im Digitalen stärker Einfluss nehmen können. Mit diesem HORIZONT Vor 9 verabschieden wir uns für dieses Jahr. Der Morgennewsletter macht Weihnachts- & Silvesterpause, ab 6. Januar informieren wir wieder im gewohnten Umfang. Wir wünschen unseren Lesern eine gute Zeit!

Sowohl DDB als auch Serviceplan haben Reporter ohne Grenzen in den vergangenen zwei Jahren auf kreative Weise im Kampf gegen die Zensur und für freie Meinungsäußerung unterstützt. Dabei hat vor allem die Initiative "The Uncensored Playlist" von DDB den Zeitgeist getroffen – und die NGO an die Spitze des Rankings der erfolgreichsten deutschen Marken 2019 katapultiert – vor vielen großen Unternehmen. Das sind die 30 erfolgreichste Auftraggeber des Landes. Das Kreativjahr 2019 war von Höhen und Tiefen gekennzeichnet. Nach dem ADC-Wettbewerb fragten sich viele, ob die Branche falsche Prioritäten setze, weil dort eher kleinere Projekte im Fokus standen. Beim International Festival of Creativity in Cannes war die Löwen-Ausbeute deutscher Agenturen mager. In der zweiten Jahreshälfte jedoch glänzten die Agenturen. Bärbel Unckrich stellt vier Thesen auf und zieht ein Fazit der Award-Saison 2019. Im gerade angelaufenen Pitch bei BMW geht es um die Neudefinition der Zusammenarbeit des Unternehmens mit externen Anbietern. Natürlich betrifft die geplante Neuausrichtung des Marketings vor allem das eigene Unternehmen und erst danach die beteiligten Agenturen. Aber der Pitch ist ein Sinnbild für die veränderten Anforderungen, mit denen sich heute Werbedienstleister auseinandersetzen müssen – zumindest wenn sie weltweit agierende Konzerne betreuen. Das Smartphone ist aus dem Leben der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Vor allem Jugendliche hängen scheinbar ständig am Handy. Dass das nicht nur ein Vorurteil ist, zeigt nun eine Studie des Online-Kiosks Readly. Demnach verbringt die Generation Z mittlerweile mehr Zeit mit Social Media als mit allen anderen Medien. Funke-Geschäftsführer Andreas Schoo, der früher selber 25 Jahre bei Bauer wirkte, holt nach der Marktforschungsstrategin Catherin Anne Hiller einen zweiten früheren Bauer-Manager erneut direkt in seine Berichtslinie. Die Installation dieses Postens dürfte auch damit zusammenhängen, dass bei dem Essener Verlagskonzern 2020 wohl eine Neuordnung der Vermarktung ansteht. Ein neues Jahrzehnt beginnt – genau die richtige Zeit, um sich genauer mit Trend- und Designvorhersagen zu beschäftigen. Welche Schriftarten, Farben, Formen, Texturen und Stile sind auf dem Vormarsch? Und welche Zeichen von Markenidentitäten haben ihren Zenit überschritten? Antworten auf diese Fragen liefert Kathrin Düring, Managing Director Europe bei der globalen Kreativ-Plattform 99designs, in ihrem Gastbeitrag für HORIZONT Online. Volleyball kann in Deutschland auf zwei wichtige Medienpartner zählen: Top-Spiele der Volleyball-Bundesliga (VBL) werden frei empfangbar auf Sport1 übertragen, hinzu kommen Streams auf sportdeutschland.tv. Die Organisatoren des Volleyballsports legen sich mächtig ins Zeug, um die Attraktivität der Sportart für Fans, Sponsoren und Medien zu erhöhen. Beim Comdirect Supercup kam dafür eine neue Technologie zum Einsatz, die den Zuschauern Mehrwert bietet – nun wurde Bilanz gezogen. Ein achtjähriger Junge, der Spielzeug auf YouTube bewertet, führt nach einem Bericht von CNN die Einkommensliste von Forbes im Jahr 2019 an. Ryan Kaji, dessen Kanal Ryan's World 22,9 Millionen Abonnenten hat, hat dieses Jahr 26 Millionen Dollar verdient, 4 Millionen Dollar mehr als 2018.


stats